Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Doch Dunkle Materie in einer Zwerggalaxie

Ist eine Galaxie im Sternbild Walfisch nun eine der spektakulärsten Entdeckungen der Astronomie des vergangenen Jahrzehnts – oder nichts Besonderes? Die Antwort hat Auswirkungen auf unser kosmologisches Weltbild.
Galaxie [KKS2000]04Laden...

Die Galaxie [KKS2000]04 ist nicht besonders groß, aber auch nicht besonders klein. Sie ist nicht besonders hell, aber auch nicht besonders dunkel. Sie liegt im Sternbild Walfisch und enthält 19 bis dato bekannte Kugelsternhaufen. Sie ist mit bloßem Auge natürlich nicht sichtbar, aber das macht auch nichts, denn besonders viel gäbe es ohnehin nicht zu sehen, außer den besagten Kugelsternhaufen und ziemlich vielen Sternen, die zusammen auf eine Masse von rund 60 Millionen Sonnenmassen kommen. Die Gesamtmasse der Galaxie beträgt hingegen rund eine Milliarde Sonnenmassen, weil [KKS2000]04, genau wie alle anderen Galaxien im Universum auch wohl jene bis dato unbekannte Substanz namens Dunkle Materie enthält, die den Großteil ihrer Masse ausmacht und die bislang jedem direkten Nachweis trotzt. Um es kurz zu machen: [KKS2000]04 ist eine ganz normale Galaxie. Ihr Name rührt her von den Initialen der Nachnamen der ersten drei Autoren der im Jahr 2000 veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeit, in der das Objekt erstmals aufgeführt wurde: Karachentsev, Karachentseva und Suchkov. Dort ist es Galaxie Nummer vier …

September 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum September 2019

Kennen Sie schon …

Spezial Physik - Mathematik - Technik 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 3/2019: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Highlights 2/2019

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 2/2019: Die Struktur des Kosmos

Dunkle Materie: Neue Bewegungsgesetze statt unsichtbarer Teilchen? • Quantengravitation: Die Theorien werden überprüfbar • Schwarze Löcher: Wie Verschränkung ein Wurmloch erzeugt

Spezial Physik - Mathematik - Technik 2/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 2/2019: Quantengravitation

Auf der Suche nach der Theorie von Allem - Wellenfunktion: Trickreiche Experimente an der Grenze der Realität • Trügerische Eleganz: Wie schön ist der Code des Universums? • Raumzeit-Singularitäten: Ein neuer Blick auf die kleinsten Skalen

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweise

van Dokkum et al.: A galaxy lacking dark matter. Nature 555, 2018

Trujillo et al.: A distance of 13 Mpc resolves the claimed anomalies of the galaxy lacking dark matter. Monthly Notices of the Royal Astronomical Society 486, 2019