Direkt zum Inhalt

Editorial: Dunkle Energie

Uwe ReichertLaden...

Liebe Leserin, lieber Leser,

eines der größten Rätsel der modernen Kosmologie betrifft die Frage, welche Kraft unser Universum immer schneller auseinandertreibt. Wir wissen nicht, ob diese Kraft eine Eigenschaft des Raumes selbst ist oder ein Feld, das den gesamten Raum durchzieht. Wir wissen nur, dass sie rund drei Viertel des gesamten Materie- und Energieinhalts unseres Universums ausmacht. Ein internationales Beobachtungsprojekt, der Dark Energy Survey, fahndet in den Tiefen des Alls mittels Analyse von fernen Galaxien und Galaxienhaufen nach Hinweisen auf die Natur dieser mysteriösen "Dunklen Energie". Wir stellen Ihnen dieses Suchprogramm und die ersten Zwischenergebnisse vor.

Wenn Sie selbst den Nachthimmel erkunden wollen, so finden Sie im vorliegenden Heft wieder zahlreiche Tipps für Ihre Beobachtungen. Alljährlich im August erfreut uns der Meteorstrom der Perseiden mit zahlreichen Sternschnuppen. Um den 12 . August, wenn die Perseiden ihr Maximum erreichen, stört kein Mondlicht – ideale Bedingungen also! Und wer weiß: Vielleicht haben ja auch Sie das Glück, dass Sie unverhofft Zeuge einer spektakulären Feuerkugel werden, so wie es unserem "The World at Night"-Fotografen Gernot Meiser und auch mir persönlich am 16 . Juni vergönnt war. Ich drücke Ihnen die Daumen und wünsche Ihnen einen klaren Himmel!

Die dreiteilige Serie zur Kernfusion, die wir Anfang des Jahres in "Sterne und Weltraum" veröffentlicht hatten, hat vielerorts große Anerkennung erfahren. Wegen des starken Interesses haben wir diese Artikelserie unseres Autors Dietrich Lemke in einem "Spektrum Kompakt" nochmals aufgelegt. Sie erhalten "Sonnenfeuer – Von den Sternen lernen" wie die anderen Ausgaben dieser wöchentlich erscheinenden Digitalhefte als PDF zum Download unter www.spektrum.de/shop/spektrum-kompakt/

Herzlichst grüßt Ihr

Uwe Reichert

August 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum August 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!