Direkt zum Inhalt

Kommunikation: Echt gesprächig!

Miteinander reden ist auch im Tierreich wichtig. Dafür braucht es keine großen Worte – schon Gesten, Düfte oder Farben reichen. Manche Tiere verständigen sich sogar mit Signalen, die kein Mensch wahrnehmen kann.
Echt gesprächig!Laden...

Puh, stinkt das! Atmet man in der Löwenschlucht des Hamburger Tierparks Hagenbeck zu tief ein, kann einem schon mal die Luft wegbleiben. Der Geruch von Löwenurin ist hier, im Heim der Raubkatzen, nämlich allgegenwärtig. Doch was unsere Nasen quält, ist für Tierkönig Nawiri und seine Gefährtinnen eine Art Türschild. Denn würde ein Rivale in der Schlucht auftauchen, könnte er an Nawiris "Ich war hier"-Duftmarken schnell erschnüffeln, dass er im Revier eines anderen Löwen unterwegs ist – und damit in aller Regel nicht willkommen.

Während wir Menschen hauptsächlich unsere Sprache benutzen, um uns untereinander zu verständigen – zu "kommunizieren", wie Forscher sagen –, können Tiere das auf sehr vielfältige Weise. Düfte nutzen zum Beispiel fast alle Arten. Solche persönlichen Parfüms spielen vor allem bei der Partnersuche eine große Rolle: So signalisieren Löwen, Wölfe und Gazellen etwa über ihren Körpergeruch, dass sie auf Brautschau sind ...

Nr. 6

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum neo Nr. 6

Kennen Sie schon …

Die Vermessung der Intelligenz

Spektrum Kompakt – Die Vermessung der Intelligenz

Was steckt hinter dem Intelligenzquotienten - und was sagt der IQ über eine Person und ihre Fähigkeiten aus?

49/2019

Spektrum - Die Woche – 49/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns interstellaren Besuchern, Koalas und unserer Persönlichkeit.

Babys - Die ersten Monate

Spektrum Kompakt – Babys - Die ersten Monate

Sie sind aufregend, anstrengend und ein familiärer Ausnahmezustand: Die ersten Momente bis Monate nach der Geburt stellen das Leben aller Beteiligten auf den Kopf.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!