Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nachrichten: Edelsteinregen auf HAT-P-7b?

In etwa 1040 Lichtjahren Entfernung von uns zieht der extrasolare Planet HAT-P-7b seine Bahnen – eine Welt mit dem 16-fachen Durchmesser und der 500-fachen Masse unserer Erde. Er ist der erste Gasriese außerhalb unseres Sonnensystems, auf dem sich Wetter­ereignisse nachweisen lassen. Ähnlich wie bei Jupiter und Saturn scheinen dort extreme Winde zu herrschen, die immer wieder ihre Richtung ändern. Doch etwas anderes beeindruckt die Astronomen um David Armstrong von der University of Warwick noch mehr: Die Wolken auf HAT-P-7b bestehen den Daten nach aus Korund, chemisch Al2O3, einem Aluminiumoxid. Dieses tritt auf der Erde, je nach Beimengung von Chrom oder Eisen, als Rubin beziehungsweise als Saphir auf.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!