Direkt zum Inhalt

Editorial: Aus vollem Hals

Lieben Sie Musik über alles: zuhören, singen, selbst spielen? Dann blättern Sie gleich weiter zu unserem Titelthema ab S. 38. Sollte Sie unsere Coverzeile jedoch zunächst an die traurigen Resultate eigener Sing- und Musi­zierversuche erinnern, dann haben Sie in mir eine Leidensgenossin. Aus vollem Hals singe ich nur allein im Auto oder beim Tanzen – sofern die Musik laut genug ist, um die Dissonanzen zu übertönen. Meinen Ohren tut das bestimmt nicht gut. Und heilen wird mein Gesang bestenfalls andere Menschen von ihrem musikalischen Minderwertigkeitskomplex. Doch Forscher belehren die Skeptiker unter uns eines Besseren. Ob wir musikalisch sind oder nicht: Singen und musizieren wirkt heilsam auf Körper und Geist – sei es bei Ängs­ten, Depressio­nen, Morbus Parkinson oder nach ei­nem Schlaganfall.

Tragischerweise kann das Leid eines Menschen umgekehrt auch der Forschung helfen. Aus den Erinnerungslücken des berühmten Pa­tienten Henry Molaison, dem wegen einer schweren Epilepsie ein Teil des Hippocampus entfernt worden war, hat der Psychologe Donald G. Mac­Kay viel über das menschliche Gedächtnis erfahren (S. 56). Er meint noch genau zu wissen, wie er "H. M." in den 1960er Jahren das erste Mal traf – oder spielen auch ihm seine Erinnerungen einen Streich?

Als Futter für Ihr Gedächtnis haben wir dieser Ausgabe ein kleines Weihnachtsgeschenk beigefügt: ein kurzweiliges A bis Z der Hirnforschung. Die neuronalen Grundbegriffe von "Aktionspotenzial" bis "Zirbeldrüse" schicken wir damit auf eine hoffentlich nachhaltige Reise durch Ihren Hippocampus. Falls Sie die Neurohäppchen einmal auf einer Weihnachtsfeier zum Besten geben wollen, denken Sie daran: Ein paar Takte "White Christmas" könnten Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge helfen.

Eine beschwingte Lektüre wünscht
Ihre
Christiane Gelitz

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Innere Ruhe - Wege zu mehr Gelassenheit

Gelassen zu bleiben ist schon zu normalen Zeiten manchmal kein leichtes Unterfangen. Aktuell, inmitten einer Pandemie, ist innere Ruhe um so wichtiger und um so schwieriger. Doch es gibt hilfreiche Strategien.

Gehirn&Geist – 3/2021

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit der dem Einfluss von Musik auf unser Gehirn. Außerdem im Heft: Führt Covid-19 zu Verwirrtheit und Demenz? Bewusstsein aus der Petrischale? Unser Geruchssinn wird massiv unterschätzt, Klimakrise und Psyche.

Spektrum - Die Woche – 01/2021

Die neue Ausgabe der Woche ist da! Lesen Sie mehr darüber, wie heilsam Stille ist, warum die Rakete »Ariane 6« einfach nicht fertig wird und was Alleinerziehenden helfen kann, besser durch die Corona-Krise zu kommen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!