Direkt zum Inhalt

Editorial: Ciao, 2022!

Liebe Leserin, lieber Leser,

es geht ein ereignisreiches Jahr für die Astronomie und Raumfahrt zu Ende, das wir mit »Sterne und Weltraum« begleiten durften. Wenn Sie mich fragen, bot natürlich das James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) die Highlights des Jahres 2022. Inzwischen vergeht keine Woche, in der wir nicht auf ein neues JWST-Bild oder eine wissenschaftliche Entdeckung mit dem Newcomer-Teleskop stoßen. Besonders gespannt sind wir in der Redaktion darauf, wann das JWST den ganz großen Durchbruch bringen wird. Könnte das neue Superteleskop endlich eines der Rätsel rund um Urknall, Dunkle Energie und Dunkle Materie lösen? Wird es klare Spuren von Leben in den Atmosphären von Exoplaneten enthüllen? Sollte das geschehen, dann können Sie sich darauf verlassen, dass wir darüber berichten werden.

In diesem letzten Heft des Jahrgangs 2022 warten wir mit einer besonders abwechslungsreichen Mischung auf: Der renommierte Astrofotograf Sebastian Voltmer machte auf seiner Astro-Reise nach La Palma reiche Beute. Er trat sie an, um mit besonderen Hilfsmitteln ein außergewöhnliches Bild aufzunehmen, das nun unser Cover ziert. Mit viel Sachverstand und dem Quäntchen Glück für gutes Wetter fotografierte er den Schweif des Merkurs. Für alle, die bis dato noch nicht von ihm hörten, sei die Lektüre und das Augenfutter ab S. 16 empfohlen.

Am 27. September 2022 demonstrierte die NASA, wie sie die Welt vor Killerasteroiden retten kann: Die Raumsonde DART krachte gezielt auf den harmlosen Asteroidenmond Dimorphos in elf Millionen Kilometer Entfernung zur Erde. Der Impakt war verheerend und führte dazu, dass die Umlaufzeit des Miniasteroiden um seinen Mutterkörper Didymos verkürzt wurde, von fast 12 auf nun etwa 11,5 Stunden. Derartige Ablenkmanöver könnten helfen, Kleinkörper gezielt abzuwehren, wenn sie auf Kollisionskurs mit der Erde sind. Tilmann Althaus präsentiert die aufregende Mission mit spektakulären Bildern ab S.  24.

Weihnachten steht vor der Tür. Zwar sitzt bei uns allen der Geld- beutel auf Grund der aktuellen Situation nicht so locker, aber vielleicht möchten Sie in neue Astro-Hardware investieren. Frank Sackenheim stellt ab S. 62 die CMOS-Kamera QHY 600M vor, mit der ihm sehenswerte Bilder gelungen sind.

Im Namen der Redaktion möchte ich Ihnen danken, dass Sie unserer Zeitschrift die Treue halten. Das ganze Team von »Sterne und Weltraum« wünscht Ihnen schöne Feiertage und für das neue Jahr vor allem Gesundheit und Zuversicht.

Husch ins Heft! Ihr Andreas Müller

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!