Direkt zum Inhalt

Editorial: Durch dick und dünn

Ab 100 wird es schwer, den Überblick zu ­behalten. Schon 50 oder 30 würden mich überfordern. Unbegreiflich, wie manche Zeit­ge­nos­sen buchstäblich Hunderte von Menschen als ihre Freunde bezeichnen können! In Zeiten inflationärer Kumpanei in Online­netzwerken soll­ten wir uns einmal vor Augen führen, wie Freundschaften funktionieren und was sie bedeuten. Genau das taten Forscher in den letzten Jahren – und erkannten enge Bindungen unter nicht Verwandten als wichtige Stütze unserer ­Gesundheit. Doch was genau erwarten wir von Freundschaften? Und wie pflegen wir sie? Das erklärt die Psychologin Sarah Zimmermann ab S. 30.

Meine Freunde kann ich an den Fingern einer Hand abzählen, und von einigen höre ich mit­unter monatelang nichts. Dann klingelt auf einmal das Telefon – und man versteht sich wieder so gut wie eh und je! Offenbar gehöre ich zu ­jenem Typ Mensch, der aus Freundschaften vor allem ein Gefühl der Kontinuität bezieht; für andere steht dagegen der beständige Austausch im Vordergrund. Fest steht: So manche hoffnungsvolle Beziehung scheiterte schon an zu hohen Erwartungen.

Was, wenn aus Ihrem Freund Michael auf einmal Michaela würde? Transsexualität ist kein Nischenphänomen mehr. Eine vermutlich fünfstellige Zahl von Menschen hier zu Lande sind aktuell dabei oder denken darüber nach, ihr Geschlecht zu wechseln. Lesen Sie ab S. 52, wie es zu solchen Identitätskrisen kommt und was den Betroffenen hilft.

Noch ein Wort in eigener Sache: Ab der nächs­ten Ausgabe begrüßt Sie an dieser Stelle meine Kollegin Christiane Gelitz als neue Redak­tions­leiterin. Nach gut zwei Jahren in dieser Funktion will ich mich wieder verstärkt auf spannende Themen und Texte für GuG konzentrieren.

Eine gute Lektüre wünscht Ihr
Steve Ayan

5/2013

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 5/2013

Kennen Sie schon …

3/2018 (August/September)

Spektrum Psychologie – 3/2018 (August/September)

Wer einen guten Draht zum Partner, zur Familie und zu Freunden hat, lebt zahlreichen Untersuchungen zufolge nicht nur glücklicher, sondern auch gesünder und länger. Wie andere Menschen uns stark machen.

Liebe und Freundschaft - wie Beziehungen funktionieren

Spektrum Kompakt – Liebe und Freundschaft - wie Beziehungen funktionieren

Die beste Freundin, der geliebte Partner - was wären wir ohne soziale Kontakte und tief gehende Beziehungen? Und was geschieht, wenn sich einst eng verschlungene Wege trennen?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!