Direkt zum Inhalt

Editorial: Kontroversen

Liebe Leserin, Lieber Leser,

um Schwarze Löcher ranken sich viele moderne Mythen. Diese rätselhaften, extrem kompakten Objekte strapazieren unser Verständnis der Naturgesetze. Eine neue Kontroverse, die unter Wissenschaftlern entbrannt ist, betrifft die Vorgänge am so genannten Ereignishorizont – an jener Grenzfläche in der Raumzeit, die das uns zugängliche Universum von einem »dahinter liegenden«, prinzipiell unsichtbaren Bereich zu trennen scheint.

Theoretiker versuchen unter anderem mit Gedankenexperimenten, die Eigenschaften von Schwarzen Löchern zu ergründen – etwa, indem sie sich überlegen, was ein Astronaut wahrnähme, der den Ereignishorizont überquerte. Unversehens entwickelt sich daraus eine Debatte über die Unverträglichkeit zweier der erfolgreichsten Theorien der Naturwissenschaft: der allgemeinen Relativitätstheorie und der Quantenphysik. In dem Beitrag »Feuertaufe für das Äquivalenzprinzip« – übrigens eine exklusive Übersetzung aus dem Magazin »Nature« – lassen wir sie an dieser aktuellen wissenschaftlichen Diskussion teilhaben (S. 46).

Kontrovers gestalten sich auch die Vorhersagen, wie sich denn die Helligkeit des Kometen ISON in den kommenden Wochen entwickele. Hier liegt die Unsicherheit allerdings nicht an einer Unzulänglichkeit in den Gesetzen, mit denen wir die Natur beschreiben, sondern an unserer Unkenntnis der genauen Eigenschaften des Kometen. Wie bereits in den vorangegangenen Ausgaben unserer Zeitschrift informieren wir Sie auch in dem vorliegenden Heft über die aktuelle Entwicklung (S. 58 und 71). Die früheren Beiträge können Sie auf unserer Sonderseite www.sterne-und-weltraum.de/ison abrufen.

Ich persönlich sehe der Ankunft des Kometen ganz entspannt entgegen und werde jede Beobachtung genießen, die das Wetter erlaubt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen klaren Himmel! Und ich freue mich jetzt schon auf Ihre Bilder des Schweifsterns und Ihre Beobachtungsberichte!

Herzlichst grüßt Ihr

Uwe Reichert

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 38/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 3/2021: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Spektrum - Die Woche – 30/2021

Mammutprojekte haben es oft in sich: Wie macht man ganz Deutschland sicher(er) gegen Hochwasser? Was tut man, wenn jemand tausende Satelliten ins All schießen will? Und wozu ist es noch mal gut, die eiszeitliche Mammutsteppe wieder herzustellen? Antworten gibt diese »Woche«.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!