Direkt zum Inhalt

Blick in die Forschung - Kurzberichte: Ein 12-Jahres-Zyklus der Sternaktivität

Wie die Sonne zeigt auch der Stern HD 219134 einen langjährigen Aktivitätszyklus. Das hat Konsequenzen für einige seiner bekannten Planeten – und einer von ihnen existiert möglicherweise gar nicht.
Sternbild CassiopeiaLaden...
Die Aktivität der Sonne schwankt in einem elfjährigen Zyklus: In den Maxima zeigen sich mehr und größere Sonnenflecken, mehr Röntgenstrahlungsausbrüche und mehr Protuberanzen. Für andere Sterne fehlen meist Beobachtungsdaten über ausreichend lange Zeiträume, doch es ist anzunehmen, dass Aktivitätszyklen auch bei ihnen vorkommen. Beim Stern HD 219134 vom Spektraltyp K3V, 21 Lichtjahre entfernt in Richtung des Sternbilds Kassiopeia gelegen, haben Forscher nun erstmals einen solchen Zyklus entdeckt. Mit rund zwölf Jahren liegt seine Periodendauer erstaunlich nah bei derjenigen unseres Heimatsterns.
Juli 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Juli 2016

Kennen Sie schon …

November 2019

Sterne und Weltraum – November 2019

Kosmischer Stammbaum – Mission PLATO – Planeten-Fahndung – Merkur zieht vor der Sonne vorüber

Die Sonne - Unser Zentralgestirn

Spektrum Kompakt – Die Sonne - Unser Zentralgestirn

Sie versorgt uns mit Licht und Wärme, dient der Natur als Taktgeber und zaubert faszinierende Leuchterscheinungen: die Sonne. Wie ist sie aufgebaut, was sind Sonnenflecken, welche Effekte hat der Sonnenwind?

Exoplaneten - Ferne Welten im Blick

Spektrum Kompakt – Exoplaneten - Ferne Welten im Blick

Fast 2000 Exoplaneten sind inzwischen bekannt, eine ähnliche Zahl an Kandidaten wartet auf Bestätigung. Versteckt sich darunter eine zweite Erde - womöglich gar mit außerirdischem Leben?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!