Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.
Nachrichten

Ein Auge im Orion

Rund 1000 Lichtjahre trennen uns vom Stern V1247 Orionis im Sternbild Orion. Ein Forscherteam um Stefan Kraus von der University of Exeter untersuchte ihn nun erstmals detailliert mit dem "Atacama Large Millimeter/submillimeter Array" (ALMA) der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile. Dabei entstand diese Ansicht der ihn umgebenden Scheibe aus Gas und Staub, in der sich vermutlich gerade Planeten bilden, und die ein wenig an ein Auge erinnert …

Februar 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Februar 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Quelle
Kraus, S. et al., The Astrophysical Journal Letters 848:L11, 2017