Direkt zum Inhalt

Anatomie: Ein Gyrus für alle Fälle

Der Cortex nimmt rund die Hälfte des Hirnvolumens ein. Hier sind all unsere höheren mentalen Funktionen lokalisiert. So auch die Fähigkeit, diesen Artikel zu lesen, zu begreifen und – hoffentlich – Spaß dabei zu haben
Endlich! Der Schlusspunkt – vielleicht der Höhepunkt – unserer kleinen Serie zur Neuroanatomie ist erreicht: Wir sind bei der Groß­hirnrinde angelangt, lateinisch Cortex cerebri oder kurz Cortex. Über sie haben Forscher schon ganze Bibliotheken voll wissenschaftlicher Literatur geschrieben. Doch im Grunde hat all diese Bücher letztlich der Cortex selbst geschrieben! Denn in unserer ganzen unermüdlichen Gedankenproduktion spiegeln sich seine Bewusstseinsaktivitäten. Und darin offenbart sich auch schon das Dilemma des Cortex: Unser Bewusstsein versucht, seiner selbst habhaft zu werden, indem es zugleich über das und mit dem Organ, das es produziert, nachdenkt ...
Dezember 2006

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Dezember 2006

Kennen Sie schon …

Das Konnektom

Spektrum Kompakt – Das Konnektom

Mit modernsten Methoden versuchen Forscher, den Schaltplan unseres Nervensystems, das Konnektom, aufzuschlüsseln. Dabei müssen sie auch Verfahren entwickeln, die riesigen Datenmengen sinnvoll zu bändigen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipp:

Kahl, W., Frotscher, M.: Taschenatlas der Anatomie, Bd. 3: Nervensystem und ­Sinnesorgane. Stuttgart: Thieme 2005 (9. Aufl.).