Direkt zum Inhalt

Ein haushoher Rekordhalter


US-Wissenschaftler glauben den größten Dinosaurier entdeckt zu haben, der jemals auf der Erde wandelte. Aus vier Halswirbeln rekonstruierten Richard Cifelli und sein Team von der Universität von Oklahoma in Norman das Aussehen des riesigen Tieres, das sie Sauroposeidon proteles nannten.

Bereits 1994 waren die 110 Millionen Jahre alten Knochen in Südwest-Oklahoma gefunden worden. Zunächst hatte Cifelli sie für Stämme von prähistorischen Bäumen gehalten. Erst bei näherem Studium stellte sich heraus, daß es Halswirbelknochen waren, die von einem Verwandten des gut erforschten Brachiosaurus stammen. Sauroposeidon war allerdings noch um einiges größer als dieser Gigant; allein sein Hals war mit zehn Metern um ein Drittel länger. Nach den Rekonstruktionen könnte das Tier vom Kopf bis zum Schwanz 30 Meter und in der Höhe18 Meter gemessen haben. Bei dieser Größe und dem giraffenartig langen Hals konnte Sauroposeidon mit Leichtigkeit in den Wipfeln von Pinien oder Baumfarnen grasen. Sein Gewicht von 60 Tonnen war allerdings ungewöhnlich gering, da seine Knochen feine Luftzellen enthielten.


Aus: Spektrum der Wissenschaft 1 / 2000, Seite 12
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH
1 / 2000

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft 1 / 2000

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!