Direkt zum Inhalt

Das Reich der Kaiser: Kulturgeschichte: Ein Trank für die Besonnenen und Schwachen

Weltweit hat der aromatische Aufguss aus den Blättern der Teepflanze eine jahrhundertealte Tradition; in China ist er ein fester Bestandteil der Kultur. Der Sinologe Victor H. Mair hat die Geschichte des Tees erforscht. Gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalisten Erling Hoh beschreibt er in "The True History of Tea" unter anderem, wie sich der Tee entlang des Jangtse im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. in China ausbreitete und allmählich zum Nationalgetränk avancierte.

Archäologen sind sich uneins darüber, ob Tee schon zu den Grabbeigaben des 186 v. Chr. verstorbenen "Marquis von Dai" gehörte. Das reich ausgestattete Grab dieses Adligen der frühen Westlichen Han-Dynastie wurde 1972 in Mawangdui in der Provinz Hunan im Herzen Südchinas erforscht. Es gibt immerhin indirekte Hinweise darauf: geografische Namensverzeichnisse verraten, dass es 168 n. Chr. in Hunan einen Verwaltungsbezirk namens "Teehügel" gab, und dass Tee im Osten bis zum Tai-See in der Provinz Jiangsu, unweit des heutigen Schanghai, angebaut wurde.

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2015

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2015

Kennen Sie schon …

15/2020

Spektrum - Die Woche – 15/2020

Lesen Sie mehr über die Waldbrände in Tschernobyl, die neuen Fragen und Antworten bezüglich des Coronavirus Sars-CoV-2 und die Form von Eiern.

13/2020

Spektrum - Die Woche – 13/2020

Lesen Sie in dieser Ausgabe über die neue CRISPR-Welt, die Hüter der Vielfalt und wie man Kindern das Coronavirus erklärt

12/2020

Spektrum - Die Woche – 12/2020

Diese Ausgabe ist ein Schwerpunkt zum neuen Coronavirus Sars-CoV-2. Lesen Sie mehr über die drängenden Fragen und Antworten zu Covid-19, die Frau, die Viren jagt, und die Forschung an Medikamenten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Dieser Beitrag ist ein ins Deutsche übersetztes und von den Autoren ergänztes Kapitel aus:

Victor H. Mair, Erling Hoh: The True History of Tea. Thames & Hudson, London 2009