Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nichtlineare Optik: Ein Versteck im Fluss der Zeit

Räumliche Tarnkappen haben Physiker schon mehrfach entwickelt. Nun präsentieren sie ein System, das ein Ereignis in der Zeit verbirgt.
Tarnkappen

Siegfried, der viel besungene Held des Nibelungenlieds, verfügte dem Mythos zufolge über ein ganz besonderes Kleidungsstück: eine Tarnkappe, die er einem Zwerg namens Alberich abgeknöpft hatte. Mit Hilfe dieser "Kappe", die eigentlich ein mantelartiger Umhang war, wurde der Sagenheld unsichtbar, so oft er es wünschte. Das Konzept fasziniert bis heute. Seit einigen Jahren experimentieren Physiker darum mit Vorrichtungen, die Gegenstände unsichtbar machen.

Wie kann man sich eine solche Tarnkappe vorstellen? Sie umhüllt das zu verbergende Objekt, wobei ihr Material besondere optische Eigenschaften besitzt. Wichtig ist vor allem der Brechungsindex. Er sorgt dafür, dass ein Lichtstrahl an der Grenzfläche zwischen zwei Medien eine mehr oder weniger starke Richtungsveränderung erfährt. Insbesondere muss der Brechungsindex innerhalb des Kappenmaterials so variieren, dass ein auf die Kappe fallender Lichtstrahl um sie herumgeleitet wird. Der Beobachter soll den Eindruck erhalten, der Strahl wäre durch die Kappe hindurchgedrungen, ohne dabei auf ein Hindernis zu treffen...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Optik

Vom Regenbogen bis zur Lesebrille, vom Sichtbarmachen kleinster Details bis zum Blick in ferne funkelnde Sterne - optische Effekte und ihre gezielte Nutzung spielen eine entscheidende Rolle dafür, wie wir die Welt sehen.

Spektrum der Wissenschaft – Verblüffende Alltagsphysik: Verblüffende Alltagsphysik

Überraschende Antworten auf 33 allgegenwärtige Rätsel: Klangwelten - Wenn Sand und Wasser musizieren, Radfahren - Die effizienteste Art der Fortbewegung, Grenzflächen - Bizarre Beobachtungen an Zwischenschichten

Spektrum der Wissenschaft – Exotische Materialien: Exotische Materialien

Wunderstoff Graphen: Hoffnungsträger für die Elektronik der Zukunft • Biegsamer Beton: Verformung statt Bruch bei Überlastung • Paradoxe Metamaterialien: Tarnkappen und Superlinsen - kein Wunschtraum mehr

Schreiben Sie uns!

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
© Nature Publishing Group
Nature 481, S. 35 – 36, 5. Januar 2012