Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Interview: »Wir müssen Klimainterventionen erproben«

Die Meere speichern einen Großteil der CO2-Emissionen und puffern so die Erderwärmung ab. Doch dadurch übersäuern die Ozeane. Der Meeresbiologe Ulf Riebesell diskutiert Möglichkeiten zur Eindämmung des Klimawandels durch Geoengineering.
Ulf RiebesellLaden...

Herr Professor Riebesell, im Juli 1992 haben Sie als Postdoktorand am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven einen Artikel zum Defizit in der globalen Kohlenstoffbilanz für Spektrum geschrieben. 40 Prozent der Kohlenstoffdioxid-Aufnahme konnte man damals nicht erklären...

...und 26 Jahre später ist immer noch unklar, wo der Koh­lenstoff bleibt. Laut aktuellen Zahlen des Global Carbon Project setzt die Menschheit durch das Verbrennen von Öl, Gas und Kohle sowie durch Landnutzungsänderungen knapp 40 Gigatonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) pro Jahr frei. Etwas weniger als die Hälfte davon gelangt in die Atmo­sphäre, wie präzise Messungen rund um den Erdball zei­gen. Für den Ozean ist die Datenbasis weniger umfang­ reich, aber wir schätzen, dass hier etwa ein Viertel landet. Der Verbleib von etwas weniger als 30 Prozent bleibt wei­terhin ungelöst ...

Kennen Sie schon …

14/2021

Spektrum - Die Woche – 14/2021

Wie lassen sich Covid-19-Impfstoffe weltweit gerecht verteilen? Wie steht es um das Experiment Muon g-2? Das und mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«. Jetzt neu!

13/2021

Spektrum - Die Woche – 13/2021

Fünf wesentliche Gründe, warum eine Covid-Herdenimmunität wahrscheinlich unmöglich ist, erfahren Sie in dieser Ausgabe: Außerdem: Warum es wichtig ist, sich weiter an die AHA-Regeln zu halten.

4/2021

Spektrum der Wissenschaft – 4/2021

Was ist ein Teilchen? Spektrum der Wissenschaft behandelt neue Theorien für die Bausteine des Kosmos. Außerdem im Heft: Kann grüne Energie den Klimawandel bremsen? Eine andere Mathematik der Zeit sowie die Antike begann vielleicht früher als gedacht.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!