Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

ADHS: "Eltern neigen dazu, die Ernährung überzubewerten"

Es kursieren zahlreiche Theorien darüber, wie verschiedene Nahrungsbestandteile die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Kindern beeinflussen. Doch was davon stimmt wirklich? Der Psychologe Manfred Döpfner vom Universitäts­klinikum Köln erklärt, warum die Ernährung eine kleinere Rolle spielt als häufig vermutet
Manfred DöpfnerLaden...

Herr Professor Döpfner, kann eine "falsche" Ernährung Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsstörungen verursachen?
Vor zwei Jahren ergab eine in der Zeitschrift "The Lancet" veröffentlichte Untersuchung, dass Lebensmittelzusätze ADHS-Symptome ver­stärken können. Britische Forscher hatten Kindern über sechs Wochen hinweg in einem Fruchtsaft künstliche Farbstoffe sowie das Konservierungsmittel Natriumbenzoat verabreicht, und zwar ungefähr in der Menge, die auch in einer Tüte Süßigkeiten enthalten ist. Daraufhin waren die Kinder der Testgruppe laut Angaben von Eltern und Lehrern hyperaktiver als eine Vergleichsgruppe, die dasselbe Getränk ohne Zusatz zu sich genommen hatte. Noch dazu schnitten ältere Kinder in einem Aufmerksamkeitstest schlechter ab.
Wie lässt sich im Einzelfall feststellen, ob die Ernährung tatsächlich eine Rolle spielt?
Man testet das mit Hilfe einer so genannten Eliminationsdiät, also indem man das Essen für einen gewissen Zeitraum auf ganz wenige Lebensmittel beschränkt ...

Mai 2012

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Mai 2012

Kennen Sie schon …

Fleisch - Nahrungsmittel auf dem Prüfstand

Spektrum Kompakt – Fleisch - Nahrungsmittel auf dem Prüfstand

Sommer, Sonne, Grillzeit - für viele gehören dazu Fleisch und Bratwurst. Immer mehr Menschen achten dabei auf gute Produktionsbedingungen oder suchen nach vegetarischen Alternativen.

28/2020

Spektrum - Die Woche – 28/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns Goldschakalen in Deutschland, Covid-19 und der Frage, wie gesundheitsschädlich Übergewicht wirklich ist

Zucker - Energiespender mit Risiko

Spektrum Kompakt – Zucker - Energiespender mit Risiko

Zucker ist für unseren Körper ein Energiespender - doch mit zahlreichen gesundheitlichen Risiken. Wissenschaftler suchen daher nach Alternativen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp

Döpfner, M. et al.: Wackel­peter und Trotzkopf. Beltz, Weinheim, 4. überarbeitete Auflage 2011
Selbsthilfeprogramm für Eltern von Kindern mit ADHS-Symptomen – mit Elternleitfaden und Onlinematerialien