Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Entscheiden: Gefühlte Freiheit

Laut Psychologen empfinden wir uns dann als frei, wenn uns ein Entschluss leichtfällt und er zu einem guten Ergebnis führt. Ein aufschlussreicher Irrtum.
Man Weggabelung querLaden...

Sein Leben frei gestalten zu können, ist ein hohes Gut. Aber es kann auch ganz schön anstrengen. Das ist zum Beispiel bei Anne Kauditz * der Fall. Die 28-Jährige hat vor zwei Jahren ihr Studium abgeschlossen und arbeitet seitdem als Juristin in einem Unternehmen. Sie ist ehrgeizig und mag ihren Job, gleichzeitig lebt sie in einer glücklichen Beziehung und möchte gerne einmal Kinder haben. Seit einiger Zeit fragt sie sich nun: Soll sie sich auf ihre Karriere konzentrieren – oder wäre es eher an der Zeit, Mutter zu werden?

Sich für das eine oder das andere zu entscheiden, fällt Anne schwer. Doch beides parallel zu verfolgen, schließt sich – trotz aller Sonntagsreden von Politikern – für die junge Frau aus: Wer im Beruf alles gibt, dem bleibt kaum Zeit für den Nachwuchs; andererseits kann man auf den idealen Zeitpunkt, eine Familie zu gründen, auch nicht ewig warten.

Anne fragt eine Freundin und ihre Großmutter um Rat. Beide bestärken sie darin, dass die Möglichkeit, sich zu entscheiden, doch etwas Gutes sei. "Ich hatte damals gar keine Wahl", erklärt die Großmutter. Sie findet es gut, dass Frauen heute so viele Wege offenstehen. Ihre Freundin bekräftigt das: "Was immer du willst, du kannst dich selbst verwirklichen. Du bestimmst, wie es läuft!" Das sieht Anne eigentlich genauso. Dennoch nagt die Frage "Kind oder Karriere?" an ihr, und sie grübelt viel darüber. ...

2/2016

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 2/2016

Kennen Sie schon …

47/2018

Spektrum - Die Woche – 47/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns Gärten, der Quantenmechanik und dem Geschmackssinn.

Bauch oder Kopf - Wie entscheiden wir?

Spektrum Kompakt – Bauch oder Kopf - Wie entscheiden wir?

Wir nutzen Vernunft und Gefühl, wenn wir Entscheidungen treffen sollen. Doch wie setzen wir Prioritäten, und wie reagieren wir in echten Zwickmühlen? Sind impulsive Menschen weniger rational, und wie gelingt es Marketingexperten, uns subtil zum Kauf zu animieren?

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2018

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2018: Die Psychologie vergangener Kulturen

Heldenreise: Im Mittelalter stillten Ritterromane eine tiefe Sehnsucht • Hexen: Wer ist schuld, wenn die Ernte verdirbt? • Ägypten: Pharao Piye und der Mythos vom Sonnenauge

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Baron, J., Hershey, J. C.: Outcome Bias in Decision Evaluation. In: Journal of Personality and Social Psychology 54, S. 569–579, 1988

Iyengar, S., Lepper,M.: When Choice is Demotivating: Can one Desire too much of a Good Thing? In: Journal of Personality and Social Psychology 79, S. 995-1006, 2000

Kim, H., Drolet, A.: Choice and Self-Expression: A Cultural Analysis of Variety-Seeking. In: Journal of Personality and Social Psychology 85, S. 373-382, 2003

Lau, S., Wenzel, M.: The Effects of Constrained Autonomy and Incentives on the Experience of Freedom in Everyday Decision-Making. In: Philosophical Psychology 28, S. 967–979, 2015

Lau, S. et al.: The Experience of Freedom in Decisions – Questioning Philosophical Beliefs in Favor of Psychological Determinants. In: Consciousness & Cognition 33, S. 30–46, 2015

Lau, S. ,Reisenzein, R. (in press): Evidence for the Context Dependence of the Side-effect. In: Journal of Cognition and Culture 16

Schwartz, B.: Self-determination: The Tyranny of Freedom. In: American Psychologist 55, S. 79-88, 2000