Direkt zum Inhalt

Erdbeben: Entspannung erst nach 200 Jahren

Manche wie aus heiterem Himmel auftretende Erdstöße sind Nachbeben von schweren seismischen Erschütterungen, die bis zu mehrere hundert Jahre vorher stattfanden. Das haben Seth Stein von der Northwestern University in Evanston (Illinois) und Mian Liu von der University of Missouri in Columbia nun herausgefunden.

Bei Erdbeben werden ruckartig Verspannungen in der Erdkruste gelöst. Diese entstehen, weil sich die tektonischen Platten - riesige Blöcke, aus denen die feste Erdschale besteht – gegeneinander verschieben und sich dabei immer wieder ineinander verhaken. Beim gewaltsamen Aufbrechen der verkeilten Stellen werden die Spannungen allerdings meist nicht auf einmal ganz gelöst...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 41/2021

Unsere Ernährung hängt an den Bestäubern. Zu den vielen Paradoxien im Umgang mit unserer Welt gehört, dass die Menschheit so tut, als könnten wir auf sie verzichten. Außerdem sprachen wir mit dem frischgekürten Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List.

Spektrum - Die Woche – 22/2021

In dieser Ausgabe geben wir guten Rat, was gute Ratschläge angeht. Außerdem verraten wir, was man aus der bislang genauesten Karte des Universums lesen kann.

Spektrum - Die Woche – 39/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Quantencomputer, Wäldern und veganen Burgern.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!