Direkt zum Inhalt

Digitales Gedächtnis: Erinnerung total

Dank neuester Technik werden die Menschen alles aufzeichnen können, was sie sehen, hören, sagen und schreiben. All diese Daten sind in einem persönlichen digitalen Archiv verfügbar.
BildLaden...
Forscher arbeiten an einem Aufzeichnungs- und Speicher-System, das alles Erlebte, alle Kommunikation, aber auch Dokumente, Bilder, Videos und medizinische Werte automatisch aufzeichnet und in einem durchsuchbaren Archiv bereithält. Für den Autor dieses Artikels werden solche umfassenden digitalen Gedächtnisse große Vorteile in der medizinischen Versorgung, der Arbeitsproduktivität und anderen Bereichen mit sich bringen.

Was denken Sie darüber? Würden Sie Ihre Erinnerungen auch digital konservieren wollen und dafür mit elektronischen Geräten verkabelt durch den Tag gehen? Wir hatten Sie in einer Umfrage um Ihre Meinung gebeten – und ein Ergebnis bekommen, das wir nicht erwartet hätten und das eine etwas andere Ansicht vertritt als die Leserbriefe. Lesen Sie hier mehr dazu.

Sie können den Artikel als PDF kostenlos herunterladen.

Kennen Sie schon …

10/2021

Gehirn&Geist – 10/2021

»Gehirn&Geist« berichtet über das Gedächtnis und seine Merkfähigkeit. Wie viel Vergessen ist normal? Außerdem im Heft: Verschwörungstheorien - Keine Chance für Fake News! Evolution - Schlaf ohne Gehirn, Traumatherapie - Kann Ecstasy helfen? Ästhetik – Wann hässlich schön ist

5/2021

Gehirn&Geist – 5/2021

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit dem Vertrauen und dem Paradox der Verletzlichkeit. Außerdem im Heft: Spuren der Erinnerungen in unserem Erbgut, Neid: Ein typisch deutsches Gefühl?, Handtransplantation, sowie KI in der Medizin.

Dossier 4/2020

Gehirn&Geist – Dossier 4/2020: Gut gelernt!

Gut gelernt! - Neue Wege zu einer besseren Bildung: Spielend schlau: Was die Konzentration bei Kindern stärkt • Wohlgemerkt im Schlaf: Wie sich nachts die Erinnerung festigt • Heute klug? Warum die Tagesform unserer Intelligenz schwankt

Lesermeinung

17 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!