Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Synthetische Biologie: Erstes künstliches Lebewesen?

Der jüngste Coup des Genpioniers Craig Venter machte wieder einmal Schlagzeilen. "Erste synthetische Zelle erzeugt" oder "Wissenschaftler spielen Gott" titelten die Medien. Was steckte wirklich dahinter?
Künstliche BakterienLaden...
Die Pionierleistungen von J. Craig Venter auf dem Gebiet der Genforschung sind unumstritten. So hat die Mitte der 1990er Jahre von ihm eingeführte Schrotschuss-Methode die Sequenzierung der ersten Genome von zellulären Lebewesen erheblich beschleunigt (Spektrum der Wissenschaft 11/ 1996, S. 32). Dadurch übernahm der ebenso einfallsreiche wie umtriebige Wissenschaftler, der nach Jahren an den National Institutes of Health in Bethesda (Maryland) 1992 sein eigenes, privat finanziertes Institute for Genomic Research gründete, auf diesem Sektor die Führung.

Wenig später wendete er sich der Sequenzierung des menschlichen Erbguts zu, wofür er 1998 die Firma Celeron Genomics ins Leben rief. So kam es zu dem berüchtigten Wettrennen zwischen seiner kommerziell betriebenen Forschung und dem öffentlich finanzierten internationalen Humangenomprojekt, das letztlich in einem Unentschieden endete – ein eindrucksvoller Erfolg für den Außenseiter, der viel später gestartet war und die titanische Aufgabe im Alleingang bewältigte.

Genome schneller entziffern zu können als die Konkurrenz reichte Venter jedoch nicht. Schon vor der Jahrtausendwende propagierte er die Erzeugung von künstlichem Erbmaterial als sein eigentliches Ziel. Er wolle DNA nicht nur lesen, sondern auch schreiben, um neuartige, patentierbare Mikroben zu erzeugen...
August 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft August 2010

Kennen Sie schon …

September 2019

Spektrum der Wissenschaft – September 2019

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft dem künstlichen Leben. Außerdem im Heft: Gravitation, Gentherapie und Rätselhafte Winde in der Stratosphäre.

09/2019

Spektrum - Die Woche – 09/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns kosmischen Treffern, Virunga und der Resilienz.

Dossier 3/2010

Spektrum der Wissenschaft – Dossier 3/2010: Von der Urzeugung zum künstlichen Leben

Urzeugung im Labor: Forscher simulieren die Entstehung des Lebens • Heiße Quellen: Begann das Leben am Meeresgrund? • Synthetische Biologie: Lassen sich künstliche Genome zum Leben erwecken? • Biobricks: Mikroorganismen aus der Retorte

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!