Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Persönlichkeit: »Es wäre schlimm, wenn wir alle gleich wären«

Die Psychologin Cornelia Wrzus von der Universität Heidelberg erklärt, wie variabel unser Charakter ist und wann sich das als nützlich erweist.
Cornelia WrzusLaden...

Frau Professor Wrzus, in welcher Hinsicht möchten sich Menschen am liebsten verändern?

Von uns befragte Studienteilnehmer wollten vor allem emotional stabiler werden – zum Beispiel nicht so schnell gestresst oder besorgt sein. Auch gewissenhafter, also zuverlässiger und ordentlicher zu werden, steht hoch im Kurs. In anderen Untersuchungen äußerten Personen ebenfalls häufig den Wunsch, sich in diesen Merkmalen weiterzuentwickeln.

Woran liegt das?

Offenbar werden beide Eigenschaften in unserer Gesellschaft sehr geschätzt. Das ist interessant, denn wir Persönlichkeitspsychologen versuchen immer zu betonen, dass jeder Big-Five-Faktor in seinen unterschiedlichen Ausprägungen Vor- und Nachteile hat, also auch Neurotizismus oder Introvertiertheit …

Kennen Sie schon …

Kontrolle und ihr Verlust

Spektrum Kompakt – Kontrolle und ihr Verlust

Manche Menschen verhalten sich im Alltag sehr diszipliniert, andere tun sich eher schwer damit, Verlockungen oder Impulsen zu widerstehen. Gelegentlich kann uns die Kontrolle aber teilweise oder sogar gänzlich entgleiten.

12/2021

Spektrum - Die Woche – 12/2021

In dieser Ausgabe: Schwerpunkt Gartenglück, erdnahe Asteroiden und der Traum von der Teilchen-Revolution

Dossier 2/2021

Gehirn&Geist – Dossier 2/2021: Persönlichkeit

Persönlichkeit: Was uns prägt – und wie wir uns ändern; Narzissmus: Bei Frauen oft übersehen - Authentizität: Eine nützliche Illusion - Temperament: Die Rolle der frühen Kindheit

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!