Direkt zum Inhalt

Bild des Monats: Exotischer Urtintenfisch

Seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts befand sich im Royal Ontario Museum in Toronto (Kanada) die Versteinerung eines rund 500 Millionen Jahre alten Tiers aus dem Burgess- Schiefer in den Rocky Mountains. Sein Aussehen war so seltsam, dass es sich nicht klassifizieren ließ. 1976 erhielt es nach einer vorläufigen Beschreibung den Namen Nectocaris pteryx. Doch seither wurden 91 neue, teils sehr viel besser erhaltene Fossilien des exotischen Urwesens entdeckt – darunter das hier gezeigte. Mit ihrer Hilfe konnten Martin R. Smith und Jean-Bernard Caron von der University of Toronto nun eine Zuordnung treffen. Demnach waren die zwei bis vier Zentimeter langen Tiere – unten eine Rekonstruktion – frühe Vorläufer der Kraken. An ihrem flachen Körper mit seitlichen Drachenflügeln...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Die Zebras mit den großen Ohren

Grevyzebras sind besonders hübsch und besonders selten. Die meisten gibt es in Zentralkenia. Noch. Wegen jahrelanger Dürre kämpfen Mensch und Tier um jeden Grashalm. Bis aufs Blut.

Spektrum - Die Woche – Das tödliche Meer

In dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem, wie Paare konstruktiv streiten, erfahren etwas über den Herkunftsort eines sich wiederholenden Radioblitzes und die besorgniserregende Hitzewelle im Pazifik

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!