Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.

Schlichting!: Fährtensuche am Himmel

Von Kondensstreifen, Nebelfäden und Wirbelschleppen: warum nicht nur heiße Abgase kalte Spuren hinterlassen.
Manchmal überziehen sie den Himmel kreuz und quer: weithin sichtbare Kondensstreifen, die noch mehr oder weniger lange, nachdem hoch fliegende Jets über unsere Köpfe hinweggezogen sind, von deren Routen zeugen. Doch was genau ist da eigentlich zu sehen? Der Blick auf das Foto oben offenbart eine physikalisch aufschlussreiche Auffälligkeit - die Lücken zwischen Triebwerk und Kondensstreifen. Was geschieht mit den heißen Verbrennungsgasen, dass sie kurz nach dem Verlassen der Düsen aus der Unsichtbarkeit heraustreten und sich als meist schneeweiße Streifen zu erkennen geben? Sie enthalten Wasserdampf, der nun ganz plötzlich Temperaturen von minus 40 bis minus 50 Grad Celsius ausgesetzt ist. Ist die Luft nur feucht genug, kondensiert der Wasserdampf an den Rußteilchen zu Tröpfchen beziehungsweise resublimiert zu Eiskristallen, an denen sich weitere Wasserteilchen anlagern. Dadurch werden die Kristalle so groß, dass sie das Licht unabhängig von dessen Wellenlänge streuen und als weiße Nebelspuren sichtbar werden - nach einer sehr kurzen, aber doch endlich langen Zeit nach dem Austritt aus den Düsen...
April 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft April 2010

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!