Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.

Vor 50 Jahren: Flächenphotometrie des galaktischen Zentrums

»[Versuche], die Strahlung des galaktischen Zentrums im Infraroten zu messen, … [blieben bisher] ohne Erfolg. Becklin und Neugebauer vom California Institute of Technology haben in einer neueren Arbeit das Gebiet um das galaktische Zentrum bei λ = 0.90 μ, 1.65 μ, 2.2 μ und 3.4 μ untersucht. Die Beobachtungen wurden mit den 60 cm-, 150 cm- und 500 cm-Teleskopen der Mt. Wilson und Mt. Palomar Observatorien durchgeführt. … Die Ergebnisse am 5 m-Spiegel zeigen … eine ausgedehnte Strahlungsquelle, deren Lage mit dem dynamischen und dem Radiozentrum (Sgr A) übereinstimmt. … Durch einen Vergleich mit dem Kerngebiet des Andromedanebels … berechnen die Autoren eine visuelle Absorption
AV = 25 magn., [was] bei λ = 2.2 μ noch eine Absorption von AK = 2.7 magn. ergibt. … [Damit] läßt sich eine Angabe über die Masse M im galaktischen Zentrum gewinnen. Es ist … M = 3.0 3 106 MSonne innerhalb 1 pc.«

(SuW, Dezember 1968, S. 306)

Dezember 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Dezember 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!