Direkt zum Inhalt

Biomechanik: Flexible Flatterei im Windkanal



Schmetterlinge können beim Fliegen zwischen sechs un-terschiedlichen aerodynamischen Mechanismen wechseln – manchmal von einem Flügelschlag zum nächsten. Dies beobachteten Adrian Thomas und Robert Srygley von der Universität Oxford, als sie den »Admiral« (Vanessa atalanta) im Windkanal von einer künstlichen Blüte zur nächsten flattern ließen. Eingeleiteter Rauch machte die Luftströmungen um die Insektenflügel sichtbar, und eine Hochgeschwindigkeitskamera hielt den Bewegungsablauf in Zeitlupe fest. Für die rasante Beschleunigung oder für den Steigflug klappt der Admiral die Flügel einfach rasch auf und zu. Auf diese Weise erzeugt er an der Flügelspitze Wirbel, die ihm Auftrieb verleihen. Die aerodynamisch vorteilhafte Wirbelbildung kann er durch gleichzeitige Rotation des Flügels noch verstärken. Beim steten Vorwärtsflug dagegen sorgt der Schmetterling für eine laminare Luftströmung. Bei Bedarf kann er sich zusätzlichen Auftrieb verschaffen, indem er den Flügel beim Aufwärtsschlag durch den Wirbel bewegt, der sich beim Abschlag ge-bildet hat, und ihm dadurch Energie entzieht. (Nature, 12.12.2002, S. 660)

Aus: Spektrum der Wissenschaft 2 / 2003, Seite 54
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH
2 / 2003

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft 2 / 2003

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!