Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.
Freistetters Formelwelt

Ein Mathematisches Monster

Überraschende Entdeckungen sind in der Mathematik nicht unbedingt an der Tagesordnung. Wenn es dann doch einmal passiert, ist der Aufruhr groß.
Florian Freistetter

Eigentlich und ganz offiziell befassen sich die Mathematiker ausschließlich mit Produkten des eigenen Geistes. Sie bestehen darauf, dass alle Gegenstände ihrer Wissenschaft, von den Mengen über die Zahlen und die Funktionen bis hin zu den unglaublichsten stochastischen Differenzialoperatoren, nichts weiter sind als das, was die Wissenschaftler selbst definiert haben. Wo sollen da Überraschungen herkommen wie die Schwarzen Löcher der Astronomen, die Pfeilgiftfrösche der Zoologen, die Dinosaurier der Paläontologen oder die Quarks der Teilchenphysiker? Doch auch in der Mathematik gibt es immer wieder "Entdeckungen", die alle erstaunen …

März 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft März 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!