Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Die Etrusker: Fröhliche Händler

Sie gelten als kulturelles Urgestein Italiens: Als Rom noch eine Sumpfsiedlung war, schmiedeten die Etrusker das heißeste Eisen am Mittelmeer, handelten mit ganz Europa und waren die besten Zahnärzte. Zwischen Arno und Tiber stand einst die Wiege einer großen Zivilisation.
»Rasenna« sagten die Etrusker und meinten sich selbst. Ihr heutiger Name käme ihnen spanisch vor. Er ist lateinisch. Es waren die Römer, die »Etrusci« oder »Tusci« zu den nördlichen Nachbarn sagten. Dass heute der lateinische Begriff dominiert, mag exemplarisch für die Geschichte des gesamten Volks stehen – sie wird erzählt von Römern und Griechen. Die Rasenna selbst schweigen.

Nicht, dass sie keine Schrift kannten. Etruskisch war eine Hochsprache, verbreitet in den Gassen hunderter Dörfer, auf den Plätzen Dutzender Städte und überliefert auf fast 10.000 Objekten. Aber die Namen und Daten in Grabinschriften und auf Grenzsteinen sind nur bedingt aufschlussreich. Einer der wenigen längeren Texte steht auf einer Mumienbinde, einem Leinentuch, auf dem die Etrusker schrieben, um es zu einem Buch zusammenzufalten. Wie das Tuch nach Ägypten kam, um dort um eine Mumie gewickelt zu werden, gehört zu den Skurrilitäten der Archäologie. Fest steht: Lesen kann es niemand.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 39/2021

Wenn Tiere Inseln besiedeln, wachsen sie oft zu einer stattlichen Größe heran. Oder es passiert das genaue Gegenteil. Es ist ein seltsames Spiel der Evolution. In dieser Woche geht es außerdem um den echten James Bond, einen kriegerischen Haufen und noch etwas. Vergessen. Aber das ist normal.

Spektrum - Die Woche – 37/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem Elektroautos und ihren Akkus, Indiens DNA-Impfstoff gegen Corona, Dante Alighieris Todestag und dem Klimawandel.

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2014: Das frühe Rom

Etrusker: Die heiligen Bücher der Priester • Rom: Aufstand der Plebejer • Hispanien: Roms blutiger Kampf gegen die Keltiberer

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!