Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Titelthema: Fromme Zauberei

Bis ins 18. Jahrhundert rechneten die Menschen mit der Kraft von Natur­geistern, Kobolden und Dämonen. Volksmagie war keineswegs ein Relikt aus heidnischen Zeiten, sondern typisch für das christliche Abendland.
Bild
Alteuropa war eine magische Welt. Spukende Geister, heimtückische Kobolde und böse Zauberer gehörten für die Menschen des vorindustriellen Abendlands zum Alltag. Bis ins 18. Jahrhundert beeinflussten der Glaube an übersinnliche Wesen und Mächte das Leben unserer Vorfahren – und dies keineswegs nur negativ: Heilungen, Liebe und Reichtum gehörten ebenso in ihren Zuständigkeitsbereich wie Krankheiten, Missernten oder Kinderlosigkeit.

Vor dem 18. Jahrhundert kam praktisch kein Lebensbereich ohne Magie aus. Die Menschen rechneten mit Eingebungen Gottes in Träumen. Sie glaubten an Engels- und Heiligenerscheinungen und daran, dass sich die Seelen der Toten zeigten, Hausgeister faule Dienstboten bestraften und einem der Teufel auf der Landstraße begegnen konnte …

Kennen Sie schon …

Spektrum Geschichte – Königreich Benin

Über Jahrhunderte wuchs in Westafrika das mächtige Königreich Benin heran. Seine Besonderheit: Die Herrscher ließen ihre Geschichte in Metallkunst gießen. 1897 plünderten die Briten den Palast. Die Skulpturen lagern seither in Museen weltweit, die endlich den Forderungen der Eigentümer nachgeben.

Spektrum Kompakt – Frühe Kunst - Was Höhlenmalereien und Felszeichnungen verraten

Immer mehr frühe Kunstwerke kommen ans Licht, weltweit haben Menschen vor Jahrtausenden bereits Eindrücke ihrer realen und spirituellen Welt verewigt. Für Forschende heute sind sie ein spannendes Archiv der Vergangenheit.

Spektrum - Die Woche – 39/2021

Wenn Tiere Inseln besiedeln, wachsen sie oft zu einer stattlichen Größe heran. Oder es passiert das genaue Gegenteil. Es ist ein seltsames Spiel der Evolution. In dieser Woche geht es außerdem um den echten James Bond, einen kriegerischen Haufen und noch etwas. Vergessen. Aber das ist normal.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp
Johannes Dillinger: Hexen und Magie. Eine historische Einführung, Campus, Frankfurt am Main 2007, 197 S., € 16,90.