Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: Galilei-Serie, Teil 4: Galileis astronomische Werkstatt

Galileo Galilei war – entsprechend den Gepflogenheiten seiner Zeit – vielseitig orientiert, was gerade bei einem Multitalent wie ihm nicht verwunderlich ist. Hier werden einige Aspekte seiner Person und seiner Wirkungsweise vorgestellt, die mit der Entwicklung der neuen »himmeldurchbohrenden Maschine« zusammenhängen – des astronomischen Teleskops.
Galileis bedeutende astronomische Entdeckungen der Jahre 1609 und 1610 beruhen auf Beobachtungen, die er in seinem Haus in Padua machte. Von der angesehenen Hochschule zum Professor für Mathematik berufen, war er 1592 von Florenz nach Padua gekommen. Am Ende des 16. Jahrhunderts wurden Mathematikprofessoren nicht gleichermaßen geachtet wie jene der Philosophie. Nicht ihr Ruf, noch ihre Autorität, noch ihr Gehalt waren bedeutend genug, um sich mit Lehrstuhlinhabern der naturphilosophischen Fakultät zu messen. Auch infolge äußerer Zwänge widmeten sich Professoren der Mathematik damals eher praktischen Interessen als philosophischen Fragestellungen: Neben ihrem Lehramt übten sie andere Tätigkeiten aus, mit denen sie sich als Experten auf speziellen Gebieten profilierten, was ihnen zu zusätzlichen Einkünften verhalf. Professoren allgemein, insbesondere aber jene der Mathematik, boten gegen Bezahlung vertiefenden Privatunterricht an, der höher angesehen war als der öffentliche an der Universität, in dem vor allem Grundlagen vermittelt wurden. So konnte ein Student, der etwa einen öffentlichen Kurs über die »Mechanik« des Aristoteles belegte, seine diesbezüglichen Kenntnisse erweitern, indem er den Professor in seinem Haus besuchte und ihn dort für private Unterrichtsstunden bezahlte. Kaum in Padua angekommen, beschließt Galilei, eine Werkstatt zur Herstellung mathematischer Werkzeuge für militärische Zwecke zu eröffnen....
Februar 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Februar 2009

Kennen Sie schon …

Dossier 1/2018

Sterne und Weltraum – Dossier 1/2018: Die Milchstraße

Sternentstehung • Datenschatz: Der Gaia-Katalog • Modellierung im Supercomputer

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!