Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Nachrichten: Gammastrahlung von Blazaren eingefangen

Forscher um Roopesh Ojha vom Goddard Space Flight Center der US-Raumfahrtbehörde NASA stießen mit Hilfe des Röntgenteleskops Fermi auf Signale der bislang ältesten bekannten Blazare – ein Galaxientyp, der unter anderem von intensiven Gammastrahlenausbrüchen gekennzeichnet ist. Diese werden wiederum von extrem massereichen Schwarzen Löchern angetrieben. Die Signale stammen aus einer Zeit, als das Universum 1,4 Milliarden Jahre alt war und damit nur rund zehn Prozent seines heutigen Alters erreicht hatte. Sollten sich die Ergebnisse bestätigen, müssten die Theorien zur Entstehung derartiger Objekte wohl noch einmal überdacht werden, so Roopesh Ojha ...

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Astrophysical Journal Letters, eingereicht, 2017