Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Gedächtnissport: Kopf schlägt Körper

Die Muskeln von Johannes Mallow werden immer schwächer. Seine unheilbare Krankheit hätte ihn auch ­psychisch fast zerstört - bis er einen Weg fand, sich mit anderen zu messen. Mallow ist heute eines der besten Gedächtnis-Asse der Welt.
Die Muskeln von Johannes Mallow  werden immer schwächer. Seine unheilbare Krankheit hätte ihn auch ­psychisch fast zerstört – bis er einen Weg fand, sich mit anderen zu messen. Mallow ist heute eines der besten Gedächtnis-Asse der Welt.

Auf einem schlichten Regal im Schlafzimmer sammelt Johannes Mallow Pokale: große und kleine, goldene und silberne oder solche aus Kristall, bislang mehr als ein Dutzend. Daneben liegt ein ­Stapel Medaillen. Einige weitere Erinnerungen haben einen besonderen Platz auf einem kleineren Bord in der Wohnküche gefunden. "Deutsche Meisterschaft 2013, 1. Platz" steht dort auf einer Trophäe, "World Memory Championship 2012" auf einer anderen. Dahinter lehnt das "Guinnessbuch der Rekorde".

Mit Auszeichnungen und Rekorden hat Mallow Erfahrung. Denn der 35-Jährige ist ein erfolgreicher Gedächtniskünstler: Er kann sich die Reihenfolge von 52 Karten eines Spielkartensets in weniger als 20 Sekunden einprägen, merkt sich in fünf Minuten die Abfolge von mehr als 1000 Nullen und Einsen oder in der gleichen Zeit über 130 historische Daten. Seit gut zehn Jahren tritt er bei Meisterschaften an, wurde erst der beste ­Gedächtnissportler Norddeutschlands, dann der beste Deutschlands und 2012 schließlich der beste der Welt.

Bevor er ganz oben ankam, fiel er tief. Der Absturz begann im Jugendalter: Beim Laufen im Sportunterricht knickten dem damals 14-Jährigen die Beine immer wieder ein. Der Lehrer schickte ihn zum Arzt – und gab damit den Startschuss für einen Marathon von Krankenhaus zu Krankenhaus mit unzähligen Untersuchungen, bei denen die Muskulatur und ihre Leistungsfähigkeit getestet wurden. Lange Zeit tappten die Ärzte im Dunkeln; kein Medikament half. Erst als Mallow 17 Jahre alt war, stand die Diagnose fest: fazio-skapulo-humerale Muskeldystrophie, kurz FSHD – eine unheilbare Krankheit, bei der die Muskeln auf Grund eines Gendefekts nach und nach verschwinden ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Schule 2.0 - Aufbruch in die Zukunft des Lernens

Die vergangenen Monate haben Schule und Unterricht auf den Kopf gestellt und so manche Kritikpunkte zum Beispiel im Bereich Digitalisierung noch stärker ins Bewusstsein gerückt. Wohin kann, wohin wird sich das Lehren und Lernen entwickeln?

Spektrum Kompakt – Schlafen und Träumen - Auszeit für den Körper

Während wir schlafen, kommt unser Körper zur Ruhe. Im Gehirn jedoch herrscht Hochbetrieb: Träume bescheren uns Kopfkino jeglichen Genres, am Tag Erlebtes will verarbeitet, Neues verankert und gelernt werden. Um so wichtiger ist, für guten Schlaf zu sorgen.

Spektrum - Die Woche – 39/2021

Wenn Tiere Inseln besiedeln, wachsen sie oft zu einer stattlichen Größe heran. Oder es passiert das genaue Gegenteil. Es ist ein seltsames Spiel der Evolution. In dieser Woche geht es außerdem um den echten James Bond, einen kriegerischen Haufen und noch etwas. Vergessen. Aber das ist normal.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Dresler, M. et al.: Mnemonic Training Reshapes Brain Networks to Support Superior Memor. In: Neuron 93, S. 1227-1235, 2017

Maguire, E. A. et al.: Routes to Remembering: The Brains behind Superior Memory. In: Nature Neuroscience 6, S. 90-95, 2003

Mallow, J. et al.: Superior Memorizers Employ Different Neural Networks for Encoding and Recall. In: Frontiers in Systems Neuroscience 9, 128, 2015

Tassin, A. et al.: DUX4 Expression in FSHD Muscle Cells: How Could such a rare Protein Cause a Myopathy? In: Journal of Cellular and Molecular Medicine 17, S. 76-89, 2013