Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Gehirn&Geist frei zugänglich.
Emotionswahrnehmung

Gefühle auf allen Kanälen

Die Stimmungslage unserer Mitmenschen zu erkennen, ist unerlässlich für ein gutes soziales Miteinander. Die Psychologinnen Janina Seubert und Christina Regenbogen erforschen, wie sich unser Gehirn aus verschiedenen Sinneskanälen bedient, damit wir die Emotionen eines Gegenübers schnell und sicher einschätzen können.
Bleib mir vom Leib!
Ob morgens beim Bäcker, in der Straßenbahn oder am Arbeitsplatz: Ständig begegnen wir anderen Menschen und können meist blitzschnell ihre momentane Stimmung einschätzen. Hierbei helfen uns verschiedene nonverbale Signale, die das Gegenüber bewusst oder unbewusst aussendet. Ein Lächeln, traurig niedergeschlagene Augen oder ein grimmig verzogener Mund sagen häufig mehr als tausend Worte. Die Stimme – brüchig oder fest, flüsternd oder laut – liefert weitere Hinweise. Hinzu kommt die Körperhaltung: Häufig lässt sich schon am schlurfenden Gang oder an der Leichtigkeit des Schritts erkennen, wie es dem anderen geht.
Binnen Millisekunden verknüpft unser Gehirn all diese unterschiedlichen Informationen zu einem Gesamteindruck. Das geschieht völlig automatisch, ohne dass wir uns dessen bewusst werden. Doch wo und wie werden diese Signale zusammengefügt? Denn nur mittels einer solchen multisensorischen Integration können wir uns ein umfassendes Bild der Stimmungslage anderer machen …
Juli/August 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Juli/August 2011

Kennen Sie schon …

1/2018 (April/Mai)

Spektrum Psychologie – 1/2018 (April/Mai)

In der christlichen Glaubenslehre gilt Stolz als Todsünde. Doch die Emotion hat auch ihre guten Seiten. Mehr dazu im neuen Spektrum Psychologie 1/18.

Dossier 3/2017

Gehirn&Geist – Dossier 3/2017: Lust, Glück, Sinn

Selbstwert: Wer sich mag, hat’s leichter • Mythos Geld: Warum wir Materielles überschätzen • Zufriedenheit: Das Geheimnis eines erfüllten Lebens

Achtsamkeit und Empathie - Die Wissenschaft der Wertschätzung

Spektrum Kompakt – Achtsamkeit und Empathie - Die Wissenschaft der Wertschätzung

Mehr Mitgefühl mit sich und für andere gerade in stressigen Zeiten und Situationen ist das Ziel von Achtsamkeit und Empathie. Trainieren lassen sie sich beispielsweise durch Meditation.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Quellen
Buckner, R. L. et al.: Functional MRI Evidence for a Role of Frontal and Inferior Temporal Cortex in Amodal Components of Priming. In: Brain 123, S. 620-640, 2000

Campanella, S., Belin, P.: Integrating Face and Voice in Person Perception. In: Trends in Cognitive Sciences, 11, S. 535-543, 2007

Kanwisher, N. et al.: The Fusiform Face Area: A Module in Human Extrastriate Cortex Specialized for Face Perception. In: The Journal of Neuroscience 17, S. 4302-4311, 1997

Meredith, M. A., Stein, B. E.: Spatial Factors Determine the Activity of Multisensory Neurons in Cat Superior Colliculus. In: Brain Research 365, S. 350-354, 1986

Peelen, M. V. et al.: Supramodal Representations of Perceived Emotions in the Human Brain. In: The Journal of Neuroscience, 30, S. 10127-10134, 2010

Seubert, J. et al.: Processing of Disgusted Faces is Facilitated by Odor Primes: A Functional MRI Study. In: Neuroimage 53, S. 746-756, 2010

Vroomen, J., de Gelder, B.: Sound Enhances Visual Perception: Cross-modal Effects of Auditory Organization on Vision. In: Journal of Experimental Psychology: Human Perception and Performance, 26, S. 1583-1590, 2000

Vuilleumier, P. et al: Effects of Attention and Emotion on Face Processing in the Human Brain: An Event-Related fMRI Study. In: Neuron, 30, S. 829-841, 2001