Direkt zum Inhalt

Kaleidoskop: Eine kurze Geschichte des Goldes

Seit Jahrtausenden erliegen Menschen dem Schimmer des Edelmetalls. Ein Überblick.

Seiner ungewöhnlichen Eigenschaften wegen schätzen gesellschaftliche Eliten das seltene Metall seit mehr als acht Jahrtausenden. Das auffälligste Merkmal prägt schon seinen Namen: »Gold« wurzelt im indogermanischen »ghel« für glänzend, gelb. Und auch die lateinische Bezeichnung »aurum«, von der sich das chemische Elementkürzel Au ableitet, bedeutete ursprünglich »das Leuchtende« …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!