Direkt zum Inhalt

Infografik: GW170817 im Überblick

Astronomen haben die Verschmelzung von Neutronensternen gemessen. Was bedeutet dies? Wir fassen das Wichtigste in Fragen und Antworten zusammen.
Massereiche Sterne beenden ihr Dasein als kompakte Neutronensterne oder Schwarze Löcher.Laden...

Was bedeuten die Kürzel GW170817 und GRB 170817A, die im Zusammenhang mit der Entdeckung genannt werden?

Die Buchstaben bezeichnen die Art eines gemessenen Signals: GW steht für Gravitationswelle (englisch: gravitational wave), GRB für einen Gammastrahlenausbruch (englisch: gamma-ray burst). Die Ziffernfolge gibt das Datum der Messung an (Jahr, Monat, Tag). Der Zusatz A bezeichnet das erste derartige Ereignis an diesem Tag. GRB 170817A ist also der erste Gammablitz, der am 17. August 2017 gemessen wurde.

Der gesamte Artikel ist über den Download-Button kostenfrei als PDF zu beziehen.

Dezember 2017

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Dezember 2017

Kennen Sie schon …

März 2020

Sterne und Weltraum – März 2020

Supernovae - Beteigeuze - Venus als Exoplanet - Gravitationswellen - ISS-Fotografie - Fotoplatten-Archiv Harvard

06/2020

Spektrum - Die Woche – 06/2020

In dieser Ausgabe erfahren Sie etwas über die Mammutjäger vom Rande des Eismeers, festgefrorene Forschern und lernen, welche Folgen es für Kinder hat, wenn ein Elternteil psychisch krank ist.

Exoplaneten - Fahndung nach extrasolaren Welten

Spektrum Kompakt – Exoplaneten - Fahndung nach extrasolaren Welten

Vor rund 25 Jahren haben Astronomen die ersten Planeten außerhalb des Sonnensystems mit hochempfindlichen Methoden entdeckt. Seither hat sich die Erforschung der Exoplaneten rasant entwickelt.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!