Direkt zum Inhalt

Astronomie: Halley grüßt aus frostiger Ferne



Alle 76 Jahre stattet der Komet Halley der Sonne einen Besuch ab. Dabei war er zuletzt vor 17 Jahren von der Erde aus mit bloßem Auge zu sehen. Der-zeit zieht er in 4,1 Milliarden Kilometer Entfernung seine einsame Bahn. Im Rahmen einer Suche nach eisigen Kör-pern am Rand des Sonnensystems ist es nun erstmals gelungen, ihn so weit draußen zu entdecken. Ganze 81 Aufnahmen mit drei der vier 8-Meter-Teleskope der Europäischen Südsternwarte Eso auf dem Paranál in Chile mussten die Astronomen überlagern, um den fernen Wanderer als winzigen Fleck sichtbar zu machen. Umgeben von klirrender Kälte, ist Halley derzeit inaktiv und auf seinen birnenförmigen, zehn Kilometer langen Kern aus Eis und Staub reduziert. Von dem ohnehin spärlich auftreffenden Sonnenlicht reflektiert er nur vier Prozent und ist damit noch viel dunkler als Kohle. Auf irdische Verhältnisse übertragen, entspricht seine Beobachtung der Sich-tung eines fünf Zentimeter großen Kohlestücks bei Dämmerlicht aus 20500 Kilometer Entfernung. Im Jahre 2023 nähert sich Halley dem äußeren Wendepunkt seiner Umlaufbahn und beginnt seine Rückkehr in das innere Sonnensystem, wo er 2062 wieder ein eindrucksvolles Schauspiel geben wird. (Eso-Presseinformation, 1.9.2003)

Aus: Spektrum der Wissenschaft 11 / 2003, Seite 12
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!