Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Astrofotografie: Himmlische Begegnungen

Die Feinschmecker unter den Astrofotografen wissen: Nicht auf die einzelnen Objekte, sondern auf die Mischung kommt es an! Versuchen Sie einmal, Begegnungen heller Planeten mit Sternhaufen oder Gasnebeln abzulichten – im Jahr 2018 gibt es hierfür günstige Gelegenheiten. Doch was gilt es für erfolgreiche Aufnahmen zu beachten?
Im Jahr 2018 wird Saturn noch weitaus prachtvolleren Objekten begegnen als dem Krebsnebel im Sternbild Stier.

Für Amateurastronomen ist es stets etwas Besonderes, wenn sich zwei Himmelsobjekte sehr nahe kommen – man spricht dann von einer Konjunktion (von lateinisch: coniunctio – Verbindung). Das Phänomen beschreibt natürlich nur eine scheinbare Begegnung, wobei die Objekte am Himmel dieselbe Längen­koordinate, also die gleiche Rektaszension, haben: In diesem Fall liegt eine Konjunktion in Rektaszension vor. Je weniger die Positionen dabei auch in der Breitenkoordinate, der Deklination, voneinander abweichen, desto näher stehen die beiden Objekte aus der Sicht des irdischen Beobachters beieinander.

Relativ häufig ereignen sich Konjunktionen zweier Planeten oder des Mondes mit einem Planeten. Wesentlich seltener kommen gegenseitige Bedeckungen vor, wie etwa bei Sonnenfinsternissen oder den Durchgängen von Venus oder Merkur vor der Sonne. Und noch seltener lässt sich beobachten, wie sich zwei Planetenscheiben bedecken – das nächste Mal erst wieder am 22. November 2065, wenn die Venus vor Jupiter durchziehen wird ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Das Jahr in der Wissenschaft

Die ersten Bilder des James Webb Space Telescopes, der Angriff auf die Ukraine, Nobelpreise für Paläogenetik, Quantenphysik und Click-Chemie: Wir blicken zurück auf die Themen, die die Wissenschaft im Jahr 2022 bewegt haben.

Sterne und Weltraum – Farbwechsel

Stern Beteigeuze war gelb - Himmelspionier: Leben und Werk von Friedrich W. Herschel - Frühes Universum: Rätsel von Galaxien mit JWST gelöst - Astro-Software: CCD-Guide für die Astrofotografie - Astroplaner 2023

Sterne und Weltraum – Merkurs Schweif

Merkurs Schweif: Der Weg zum spektakulären Astrofoto - Wumms im All: Sonde DART kracht auf einen Asteroiden - Kuipergürtel: Ferner Staub findet ins innere Sonnensystem - Roter Planet: Bei der Opposition vom Mond verschluckt

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!