Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Im Herzen einer Sternexplosion

Mit dem Satelliten Integral wurde bei der Supernova 2014J die Emission von Röntgenstrahlung des radioaktiven Isotops Nickel-56 nachgewiesen – viel früher nach der Explosion, als es bisherige Modelle erwarten ließen. Die Explosion solcher Supernovae vom Typ Ia beginnt offenbar nicht im Kern des todgeweihten Weißen Zwergs, sondern in einem Gürtel auf seiner Oberfläche.
Supernova 2014J
Der Universitätsdozent Steve Fossey und vier Studenten vom University College London nutzten am 21. Januar 2014 eine Wolkenlücke für eine Einführung am 35-Zentimeter-Teleskop. Dabei entdeckten sie zufällig in der nahe gelegenen Spiralgalaxie Messier 82, auch Zigarren-Galaxie genannt, im Sternbild Großer Bär die wohl wichtigste Supernova seit Jahrzehnten...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Massenaussterben - Reset für das Leben

Fünf prägende Massenaussterben hat die Erde bereits hinter sich, und die Dinosaurier dürften wohl die berühmtesten Opfer sein. Doch jede Katastrophe bereitete auch den Weg für etwas Neues.

Spektrum - Die Woche – 20/2021

Varianten von Sars-CoV-2 treiben in vielen Ländern neue Corona-Wellen an. Woher kommen sie? Außerdem in dieser Ausgabe: Fliegen statt Fahren auf anderen Planeten.

Spektrum - Die Woche – 18/2021

Von Rassen zu reden, ist Unsinn, sagt der Genetiker Johannes Krause im Interview. Außerdem in dieser Ausgabe »Spektrum – Die Woche«: eine kosmische Kuh mit Flecken und Alternativen zu exotischen Superfoods.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!