Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Gehirn&Geist frei zugänglich.

Infografik: Wer hat an der Uhr gedreht?

Die Zeit scheint nicht immer gleich schnell zu vergehen. Wie lange uns bestimmte Situationen erscheinen, hängt unter anderem von der Reizverarbeitung im Gehirn ab. Die sieben wichtigsten Verzerrungen im Überblick.
Gehirn und Finger, die einen Uhrzeiger haltenLaden...

Der Flash-Lag-Effekt

Erscheinen ein Blitz und ein sich bewegendes Objekt zeitgleich an derselben Stelle, nehmen wir beide als räumlich versetzt wahr. Eine mögliche Erklärung: Unser visuelles System verarbeitet bewegte Reize schneller als statische. Laut neueren Studien werden uns Ereignisse erst mit einer gewissen Verzögerung bewusst. Das Gehirn »warte« zuerst auf den langsameren Reiz ...

3/2019

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 3/2019

Kennen Sie schon …

38/2018

Spektrum - Die Woche – 38/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Sommer, dem Altern und Mücken.

7/2018

Gehirn&Geist – 7/2018

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist der Unlogik unseres Denkens. Außerdem: Psychologie im Mittelalter, Bewusstsein und Wie wird man Psychotherapeut?

Chronobiologie - Unser innerer Rhythmus

Spektrum Kompakt – Chronobiologie - Unser innerer Rhythmus

Unsere innere Uhr spüren wir insbesondere dann, wenn wir versuchen, gegen ihren Rhythmus zu leben - sei es durch Schichtarbeit, Jetlag oder die halbjährliche Zeitumstellung. Noch dazu ist sie individuell und altersabhängig höchst verschieden. Wie greift ihr Räderwerk ineinander?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Burdick, A.: Warum die Zeit verfliegt - Eine größtenteils wissenschaftliche Erkundung. Karl Blessing Verlag, München 2017

Eagleman, D. M.: Human Time Perception and its Illusionsl. In: Current Opinion in Neurobiology 18, S. 131 – 136, 2008

Simen, P., Matell, M.: Why does Time Seem to Fly When We're Having Fun?. In: Science 354, S. 1231 – 1232, 2016