Direkt zum Inhalt

Archäologie: Inka opferten Meerschweinchen

Neue Hinweise bestätigen: Die Inka waren kreative Erfinder von Opfer­ritualen. Ihre Praxis, Menschen zu opfern, ist weithin bekannt, doch wesentlich öfter brachten sie Tiere dar, um ihre Götter gewogen zu stimmen. Lidio Valdez, Archäologe am Institut für Andenforschung im kanadischen Edmonton, berichtet nun von einer ungewöhnlichen Variante dieser Kultpraktik. Im südperuanischen Tambo Viejo, einem Verwaltungszentrum der Inka, grub er gemeinsam mit seinem Team rund hundert Meerschweinchenmumien aus …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Eine zweite Zeitdimension

Forscher haben mit einem Quantenprozessor eine neue Materiephase erzeugt, die eine zusätzliche Zeitdimension besitzt. Womöglich werden Qubits damit weniger fehleranfällig.

Spektrum - Die Woche – Der Sputnik-Moment der Quantenphysik?

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Quantencomputer, Wäldern und veganen Burgern.

Spektrum der Wissenschaft – Mumien (REM-Mannheim): Mumien (REM-Mannheim)

Mumien: Die geheimnisvollen Boten längst vergangener Kulturen • Tutanchamun: Vaterschaftstest nach 3300 Jahren • Inka: Opfer für die Götter der Anden • Friedhöfe: Wenn Körper nicht zu Staub zerfallen

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle
International Journal of Osteoarchaeo­logy 10.1002/oa.2755, 2019