Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Sterne und Weltraum frei zugänglich.
Welt der Wissenschaft: AKTIVE GALAXIEN

Ins Herz von Centaurus A

Die aktive elliptische Galaxie NGC 5128, besser bekannt als Centaurus A, wollte bislang nicht recht ins Bild der Galaxienentwicklung passen – ihr zentrales Schwarzes Loch schien viel zu massereich zu sein. Doch neue Daten vom Very Large Telescope der ESO helfen dieses Rätsel zu lösen. Zugleich erlauben uns interferometrische Beobachtungen, bis in das innerste Lichtjahr von Centaurus A vorzudringen.
In den vergangenen zwanzig Jahren ergaben detaillierte Studien, dass im Zentrum jeder Galaxie ein extrem massereiches Schwarzes Loch sitzt, zumindest dann, wenn die Galaxie einen Bulge aufweist (siehe Kasten auf S. 44). Erstaunlicherweise gibt es einen engen Zusammenhang zwischen der Masse der Schwarzen Löcher in den Zentren der Galaxien und der Geschwindigkeitsverteilung der Sterne im umgebenden Bulge. Dieser Zusammenhang wird als M-s-Beziehung bezeichnet (siehe Grafik auf S. 44). Da die Geschwindigkeitsdispersion s ein Maß für die gesamte Masse des Bulge ist, bedeutet diese Beziehung, dass die Masse des Schwarzen Lochs in einem festen Verhältnis zur Gesamtmasse der umgebenden Sterne steht. Das ist erstaunlich, da die Sterne draußen im Bulge den direkten Einfluss des zentralen Schwarzen Lochs nicht spüren können, denn es trägt kaum zum großräumigen Gravitationsfeld bei, in dem sie sich bewegen. Somit muss der Grund für diesen engen Zusammenhang tief in der Entstehungsgeschichte der Galaxien verwurzelt sein.
September 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum September 2009

Kennen Sie schon …

Highlights 1/2018

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 1/2018: Rätsel Kosmos

Parallelwelten: Ein Universum oder viele? • Kosmologie: Verliert das Universum Energie? • Schwarze Löcher: Schattenrisse der Schwerkraftmonster

Spezial Physik - Mathematik - Technik 1/2018

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 1/2018: Neue Blicke ins All

Gravitationswellen: Lüften sie das Geheimnis der Neutronensterne? • Schwarze Löcher: So zerreißen sie ganze Sterne • Sonnensystem: Überraschende Bilder von Saturn und Pluto

Dezember 2017

Sterne und Weltraum – Dezember 2017

Beginn eines neuen Zeitalters - Gravitationswellenforscher im Porträt - Ein Lebensfreundliches Planetensystem? - Einblicke in den tiefen Kosmos

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!