Direkt zum Inhalt

Mesopotamien: Die freundliche Übernahme Babylons

Voller Jubel ob der Befreiung hätten die Babylonier Alexander empfangen. Doch dessen triumphaler Einzug war wohl eher eine gut vorbereitete Inszenierung.

Nachdem Alexander Ägypten besetzt hatte (siehe »Befreier mit Hintergedanken«, S. 32), kehrte er im Mai 331 v. Chr. nach Tyros zurück, wo 15 000 weitere Makedonen für die nächste Eroberung eingetroffen waren. Alexanders Ziel war insbesondere Babylon, von dem Herodot einst schrieb, es sei so »gewaltig und prächtig gebaut wie keine andere Stadt der Welt«. Doch die sagenhaften Reichtümer waren nur ein Beweggrund: Der Perserkönig Dareios III. hatte sich dorthin zurückgezogen.

Er stellte sich bei Gaugamela zur Schlacht. Sein an Zahl weit überlegenes Heer traf am 1. Oktober 331 v. Chr. auf 40 000 Fußsoldaten und 7000 Reiter, doch abermals erwies sich Alexander als der bessere Stratege und der unerschrockenere Anführer. Und erneut floh sein Gegner, diesmal in die Provinz Medien im heutigen iran-irakischen Grenzgebiet ...

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Gefahr aus dem Weltall

»Spektrum der Wissenschaft« berichtet über Gefahr aus dem Weltall - Wie wir uns vor Asteroiden schützen können. Außerdem im Heft: Hilfe für Korallenriffe, Welche Theorien erklären das Bewusstsein am besten? Vorgeschichte - Die erste Eroberung Amerikas

Spektrum - Die Woche – Die rätselhafte Mikroplastik-Gefahr

Spektrum - Die Woche – Was Gurgeln wirklich bringt

Ob Gurgeln vor Corona schützen kann, lesen Sie in dieser aktuellen Ausgabe von »Spektrum – die Woche«. Außerdem: Ammoniak als Schiffstreibstoff und mehr über den Antikenhandel mit Keilschrifttafeln.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Briant, P.: Alexandre le Grand, Que sais-je? Presses Universitaires de France, Paris 2016

Heckel, W., Trittle, L.: Alexander the Great. A New History. Wiley-Blackwell, Chichester 2009

Monerie, J.: L’Économie de la Babylonie à l’époque hellénistique. De Gruyter, Berlin 2017