Direkt zum Inhalt

Psychologie: Iss, wonach dein Herz verlangt

Wie und was Menschen essen, verrät Forschern vieles über deren Gefühlshaushalt: Denn unseren Speiseplan regieren vor allem – die Emotionen.
PralinenkundeLaden...
An manchen Tagen zieht der Kühlschrank Hannah magisch an. Dann gibt es für die 23-Jährige kein Halten mehr: Sie muss einfach hin, die Tür aufreißen, blind hineingreifen – und essen. Hannah leidet unter Essanfällen. Mehrmals in der Woche verschlingt sie Berge von Nahrungsmitteln, manchmal mehr als 6000 Kilokalorien am Tag. Sie isst und isst und vergisst dabei alles um sich herum. Im Unterschied zu Patientinnen mit Bulimie versucht Hannah nach einer Attacke nicht, der drohenden Gewichtszunahme entgegenzuwirken – etwa durch Erbrechen. Die junge Frau erfüllt damit die diagnostischen Kriterien einer Binge-Eating-Störung. Die Folge: Hannah ist fettleibig. Bei 1,68 Meter Größe wiegt sie knapp 120 Kilogramm ...
Mai 2007

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Mai 2007

Kennen Sie schon …

39/2019

Spektrum - Die Woche – 39/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Quantencomputer, Wäldern und veganen Burgern.

31/2019

Spektrum - Die Woche – 31/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Klimawandel, Hagelfliegern und dem bewussten Leben.

01/2019

Spektrum - Die Woche – 01/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Weizen, dem Mond und der Intelligenz.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipps

Logue, A. W.: Die Psychologie des Essens und Trinkens. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag 1998.

Macht, M.: Die Gefühle und das Essverhalten. In: Moderne Ernährung heute 4, 2005, S. 6–9.

Macht, M. et al.: The pleasure of Eating: a Qualitative Analysis. In: Journal of Happiness Studies 6(2), 2005, S. 137–160.