Direkt zum Inhalt

Wahrnehmung: Jäger des verlorenen Bewusstseins

Der Münchner Neuropsychologe Reinhard Werth über »Blindseher«, ­Kinder ohne Großhirn und andere Fälle aus seiner neurologischen Praxis – mit deren Hilfe er versucht, dem Geheimnis bewusster Wahr­nehmung auf die Spur zu kommen.
Erleuchtetes Gehirn
Herr U. wollte mit einem Bekannten zu einem Fußballspiel fahren – doch sie kamen nie an. Später konnte er sich nur noch an das Auto erinnern, das an einer Kreuzung von rechts auf sie zuraste. Beim Aufprall musste sein Kopf an einen Holm geschlagen sein. Folge: eine Reihe schwerer Hirnverletzungen.
Glücklicherweise erholte sich Herr U. erstaunlich gut, dennoch blieben bestimmte Fähigkeiten dauerhaft beeinträchtigt. So war durch Schädigung der Sehareale im Gehirn ein Teil des Gesichtsfelds – des ohne Augenbewegungen überschaubaren Raums – ausgefallen. Herr U. sah in diesem Abschnitt nichts mehr, obwohl seine Augen gesund geblieben waren. Das Phänomen kennen Neurologen als Rindenblindheit ...

Kennen Sie schon …

Gehirn&Geist – Highlights 1/2022: Das Geheimnis des Denkens

Embodiment: Bewusstsein aus dem Herzen • Vergessen: Unterschätzte Leistung des Gehirns • Tastsinn: Die Macht der Berührung Langtext:

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2021: Das Gehirn

Das Gehirn: Unser geheimnisvolles Denkorgan - Rätsel Bewusstsein: Wie wir die Welt erschaffen • Druck oder Strom: Arbeiten unsere Hirnzellen mechanisch? • Hirnimplantate: Hoffnung für Querschnittsgelähmte

Gehirn&Geist – 11/2021

»Gehirn&Geist« berichtet über Alzheimer - Die unterschätzte Rolle des Immunsystems. Außerdem im Heft: Partnerschaft - Was jungen Eltern hilft, Nikotin - Booster fürs Denken?. KI entdeckt das Selbst, frühe Therapie bei Psychosen, Mann sein – was das heute bedeutet.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipps

Werth, R., Seelos, K.: Restitution of Visual Functions in Cerebrally Blind Children. In: Neuropsychologia 43(14), 2005, S. 2011-2023.

Werth, R.: Visual Functions Without the Occipital Lobe or After Cerebral Hemispherectomy in Infancy. In: European Journal of Neuroscience 24(10), 2006, S. 2932-2944.

Werth, R.: Residual Visual Functions After Loss of Both Cerebral Hemispheres in Infancy. In: Investigative Ophthalmology and Visual Science 48(7), 2007, S. 3098-3106.