Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: Planetenforschung: Juno im Tiefflug über Jupiter

Seit Juli 2016 umrundet die US-Raumsonde Juno den Riesenplaneten Jupiter und sendet faszinierende Bilder zur Erde, darunter auch Aufnahmen des Großen Roten Flecks, des größten Wirbelsturms des Sonnensystems.
Im Juli dieses Jahres kam die Raumsonde Juno dem Großen Roten Fleck – einem gigantischen Wirbelsturm mit der 1,3-fachen Breite der Erde – erstmals sehr nahe.

Seit rund einem Jahr umrundet die US-Raumsonde den Riesenplaneten Jupiter und nähert sich dabei immer wieder bis auf wenige tausend Kilometer seiner farbenfrohen und turbulenten Wolken­oberfläche an. Bei ihren Umläufen entstand eine Vielzahl von fantas­tischen Aufnahmen. Noch nie ist eine Raumsonde dem Gasgiganten so nahe gekommen und konnte die von heftigen Stürmen aufgewirbelte Atmosphäre so eindrucksvoll fotografieren. Bei manchen Bildern hat man das Gefühl, wie mit einem Flugzeug im Tiefflug über die Wolkendecke des Planetengiganten hinwegzuziehen. Die Anzahl der sichtbaren Stürme geht in die Zehntausende.

Besonders die Aufnahmen vom Großen Roten Fleck, dem größten Wirbelsturm des Sonnensystems, zeigen Einzelheiten, die allen Vorgängersonden und irdischen Teleskopen verborgen blieben. Der Sturmwirbel ist deutlich größer als unsere Erde und wird schon seit Jahrhunderten beobachtet. Seine erstaunliche Langlebigkeit ist nach wie vor ein großes Rätsel für die Planetenforscher ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Auf der Suche nach dem inneren Kind

Seit dem 1. Juli steht fest, dass die Benin-Bronzen zurück an Nigeria gehen. Doch wie kam die britische Kriegsbeute eigentlich überhaupt nach Deutschland? Diskussionen lösen auch andere Mitbringsel aus, und zwar jene vom Mars. Die gute Nachricht: Zurückfordern wird die Steine wohl niemand.

Sterne und Weltraum – Unsere Galaxis

Unsere Galaxis: Die neuen Messdaten der Gaia-Mission - Edelsteinregen: Die verrückte Welt von WASP-121 b - Superraketen: Mächtige Träger für Meganutzlasten - Astrofotografie: Technik und Methoden im Wandel der Zeit.

Spektrum - Die Woche – Impfstoffe vom Acker

Bald könnte die Landwirtschaft nicht nur Nahrung, sondern auch Medikamente herstellen: Molecular Farming macht es möglich! Außerdem widmen wir uns in dieser Ausgabe der Zukunft der Gentherapie, der Suche nach Leben auf dem Mars sowie der Frage, wie man sexuellen Konsens im Alltag kommuniziert.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!