Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in den Himmel: Jupiter - König der Septemberabende

Benutzen Sie Ihr Teleskop – oder einen ordentlichen Feldstecher –, um den größten Planeten des Sonnensystems zu erkunden.
Eine meiner Lieblingsszenen in dem Sciencefictionklassiker »2001: Odyssee im Weltraum« zeigt die Ankunft eines einsamen Astronauten beim Jupiter, wobei der riesige Planet in der Schwärze des Alls schwebt, umgeben von einer Hand voll Monde. Den Flug echter Raumfahrer zum Jupiter werden wir mit einiger Sicherheit nicht mehr selbst erleben. Aber in diesem Spätsommer hat er einen beeindruckenden Auftritt am Abendhimmel und lädt uns zu unserer eigenen Odyssee im Weltraum ein.
Jupiter repräsentiert den römischen Göttervater – das Pendant des griechischen Zeus – und beherrscht als größter Planet das Sonnensystem. Obwohl er Anfang September mehr als 750 Millionen Kilometer von uns entfernt ist, macht ihn seine enorme Größe (siehe »In Zahlen«, rechts) zu einem lohnenden Ziel für fast jedes Fernrohr.
September 2007

Dieser Artikel ist enthalten in astronomie heute September 2007

    Kennen Sie schon …

    10/2019

    Spektrum - Die Woche – 10/2019

    In dieser Ausgabe widmen wir uns Planet 9, dem Mikrobiom und der Landwirtschaft.

    September 2017

    Sterne und Weltraum – September 2017

    Planetenforschung: Juno im Tiefflug über Jupiter. Außerdem: Kosmischer Kode, Radioastronomie für Amateurastronomen und die Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft in Göttingen

    Dezember 2015

    Sterne und Weltraum – Dezember 2015

    Magnetfeld von IC 342 • Delta Cephei • JUICE-Mission • Pluto • Supernova-Überreste • Baumarkt-Spektroskope

    Lesermeinung

    1 Beitrag anzeigen

    Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

    Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!