Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Monatsthema: Jupiter und seine Monde: Wie ein kleines Sonnensystem

Im Juni 2019 ist es wieder soweit: Der große, majestätisch hell strahlende Jupiter erreicht die günstigste Sichtbarkeit des Jahres. Allerdings steigt der Riesenplanet bei uns nicht sehr hoch über den Horizont, und wegen der oft unruhigen Luft lassen sich nur blickweise Details auf der Planetenscheibe erkennen. Wir können uns jedoch an den unterhaltsamen Versteckspielen der vier größten Jupitermonde erfreuen.
Jupiter mit Monden

Ob mit dem bloßen Auge, einem Fernglas oder einem kleinen Teleskop: Jupiter, der größte Planet unseres Sonnen­systems, ist für jeden Beobachter ein Glanzpunkt am Himmel. Am 10. Juni 2019 erreicht er seine diesjährige Oppositionsstellung, wobei er der Sonne am Himmel genau gegenüber steht. Wenn sie abends am Nordwesthorizont untergeht, erhebt sich Jupiter mit seinem ruhigen, gelb­lichen Licht über den Südosthorizont, und morgens, zu Sonnenaufgang, verschwindet er im Südwesten.

Derzeit steht der Riesenplanet recht weit südlich, im Sternbild Schlangenträger, und gelangt deshalb in Mitteleuropa nicht sehr hoch über den Horizont. Seine Höchststellung im Süden, die Kulmination, erreicht Jupiter Mitte Juni um 1 Uhr MESZ. Im Juli und August bietet er uns weiterhin attraktive Beobachtungsmöglichkeiten, mit entsprechend früherer Kulmination gegen 23 Uhr beziehungsweise 21 Uhr MESZ …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Toxische Beziehungen

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen verhalten sich in vielen Situationen unpassend. Wie eine Partnerschaft mit ihnen dennoch funktionieren kann, erklärt der Paartherapeut Eckhard Roediger im Interview. Außerdem: Was hinter den Brandenburger Waldbränden steckt und warum Orcas gezielt Boote rammen.

Sterne und Weltraum – Endlich!

Endlich! Radioteleskope enthüllen Schatten unseres Schwarzen Lochs - Sonnensystem: Entstehung der Ringe von Jupiter - Kosmologie: Die größte Galaxienkarte der Welt - Lauf der Sonne: Analemmas auf anderen Planeten

Spektrum - Die Woche – Wie gefährlich sind die Affenpocken?

Die Affenpocken breiten sich aus. Zwar verläuft die Krankheit eher mild, trotzdem kommen in einigen Ländern bereits Ringimpfungen zum Einsatz. Wie sinnvoll ist das? Und könnte das Virus auch hierzulande bei Tieren heimisch werden? Außerdem in dieser »Woche«: Wie sieht guter Sportunterricht aus? (€)

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!