Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Bewegung der Erde : Kalendergeschichten

Reiseroute Phileas Fogg
Dass unsere Erde so ordentlich um die Sonne läuft, liegt ganz wesentlich daran, dass Letztere ein Einzelstern ist und insofern zu einer Minderheit der Sterne gehört. Ein Planet in einem Mehrfachsternsystem würde sich im strengen Sinn des Wortes chaotisch bewegen. Dann wären Kalender wenig sinnvoll – wenn es denn überhaupt Kalendermacher gäbe: Unter den wilden Temperaturschwankungen eines Planeten auf einer chaotischen Bahn hätten sich Lebewesen kaum entwickeln können.
Unsere komfortable Erde dagegen gibt uns Gelegenheit, die Zeit mit Hilfe eines astronomischen Geräts zu messen: der Sonnenuhr. Denn von der Erde aus gesehen, bewegt sich die Sonne stets in dieselbe Richtung, ist also niemals rückläufig. Das ist auf dem Merkur anders, mit der Folge, dass man aus dem Sonnenstand nicht immer eindeutig auf die Tageszeit schließen kann.
Mehr noch: Mittlerweile können wir Atomuhren konstruieren, die noch viel genauer gehen als die Erde selbst.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – »Ich möchte nicht dabei sein, wenn so etwas passiert.«

Die Tornados, die unlängst in den USA wüteten, waren eine Ausnahmeerscheinung, sagt uns der Wirbelsturmexperte Thomas Sävert im Interview und verrät, ob solche Ereignisse auch in Deutschland auftreten könnten. Außerdem in dieser Woche: Eine Ernährung für die Welt und ein erfundener Kontinent.

Spektrum Kompakt – Zeit - Vom Augenblick bis zur Unendlichkeit

Ist Zeit nur eine Illusion? Und wie lässt sie sich messen? Von der Sonnenuhr bis zu neuartigen Kristallen: Spannende Forschungsfragen rund um ein altbekanntes und immer wieder neu diskutiertes Phänomen.

Spektrum Kompakt – Was ist Zeit?

Was wissen wir über das Phänomen Zeit? Wo liegt ihr Ursprung, wie bestimmt sie unser Leben? Ein Überblick von der Antike bis zur Atomuhr und von unseren inneren Taktgebern bis zum kosmischen Ticken.

Schreiben Sie uns!

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!