Direkt zum Inhalt

Muskelkater: Katerstimmung im Sportlerbein

Winzige Verletzungen verursachen nach ungewohnter körperlicher Anstrengung den gefürchteten Schmerz.
Sport ist gesund, heißt es. Doch warum fühlt er sich oft nicht so an? Ob ein schlechtes Gewissen uns antreibt, die Laufschuhe zu schnüren, ob der erste Schneefall uns auf die Piste lockt: Am nächsten Morgen fällt das Aufstehen schwer. Die Muskeln schmerzen, wir haben einen »Muskelkater« – und der kann bis zu eine Woche anhalten.

Als Verursacher galt lange Zeit die Milchsäure. Sie entsteht bei so genannter anaerober Belastung, wenn also zu wenig Sauerstoff für die Energiegewinnung zur Verfügung steht. Dann setzen Muskelzellen den Einfachzucker Glukose über mehrere Stufen in das Zwischenprodukt Milchsäure um und gewinnen so den Energieträger ATP (Adenosintriphosphat).

Schon seit den 1980er Jahren gilt diese Hypothese jedoch als überholt. Denn Milchsäure entsteht ...
Januar 2008

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Januar 2008

Kennen Sie schon …

Sport - Von Motivation bis Muskelkater

Spektrum Kompakt – Sport - Von Motivation bis Muskelkater

Bewegung macht fit, und zwar Körper und Kopf. Welche Effekte hat Sport, wie klappt das mit der Motivation, und was steckt eigentlich hinter Muskelkater?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!