Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Infografik: Kleine Körper des Sonnensystems

Bilder von Asteroiden und Kometen, die von einer Raumsonde besucht oder per Radar analysiert wurden.

Eine ganze Reihe von Asteroiden, Kometen sowie zwei Objekte des Kuipergürtels wurden seit Beginn des Raumfahrtzeitalters von Sonden besucht und aus der Nähe fotografiert. Daneben existieren mehrere Aufnahmen von Kleinplaneten und Kometenkernen, über die sich durch Radarmessungen Informationen über ihre Größe, Form und Struktur gewinnen ließen. Das Größenspektrum erstreckt sich über einen weiten Bereich: Von Vesta mit mehr als fünfhundert Kilometern bis hin zu Bennu mit rund fünfhundert Metern. Die meisten dieser Objekte bewegen sich im inneren Sonnensystem innerhalb der Umlaufbahn von Jupiter. Kometen erreichen mitunter größeren Distanzen zur Sonne. Dies gilt auch für die Körper des Kuipergürtels einschließlich der Zwergplaneten.

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Meteore - Leuchtspuren am Himmel

Die Leuchtspuren von Sternschnuppen und Feuerkugeln am Himmel gehören zu den faszinierenden Ereignissen, die man auch ohne optische Hilfsmittel genießen kann. Und spannend wird es insbesondere dann, wenn sich Überreste der in der Atmosphäre glühenden Objekte am Boden finden.

Sterne und Weltraum – Einschlag!

Einschlag! Kosmische Narben auf der Erde - Zurückgeblickt: Barnard, Wolf und die Astrofotografie - Ertappt: Schwarzes Loch im Tiefschlaf aufgespürt - Verteufelt: Das mysteriöse Leuchten von Algol

Sterne und Weltraum – Meteore

Meteore: Kosmischer Staubregen - Zwergsterne: Winzlinge bringen Gasriesen hervor - Doppelsterne: Nebelgigant um System YY Hydrae - Schweifsterne: Die Kometen des Jahres 2021

Schreiben Sie uns!

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!