Direkt zum Inhalt

Blick in die Forschung: Kurzberichte: 100 Mio. Sterne, 1 Kandidat für Gravitationslinsen, 0 Dunkle Materie

Dunkle Materie besteht vermutlich nicht aus leichten primordialen Schwarzen Löchern. Das ist das Ergebnis einer siebenstündigen Jagd nach Mikrogravitationslinsen in der Andromedagalaxie.
Der Andromedanebel M31

Das Frustrierende an der Dunklen Materie ist, dass man weiß, dass etwas da sein muss – aber was genau da ist, das weiß man nicht. Im Lauf der Jahrzehnte wurde bereits eine Vielzahl von Kandidaten auf Tauglichkeit überprüft. Neutrinos sind es nicht. MACHOs auch nicht. WIMPs? Vielleicht – aber bislang verlaufen alle Suchen danach vergeblich. Axionen sind auch noch im Rennen (siehe Glossar).

Aber winzige Schwarze Löcher, die sind es wahrscheinlich nicht. Zu diesem Schluss kommt ein Forscherteam um Hiroko Niikura von der Universität Tokio. Im Fachmagazin »Nature Astronomy« stellt es das Ergebnis seiner erfolglosen Suche nach Schwarzen Löchern mit einem Durchmesser von weniger als rund fünf Millimetern vor.  …

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – Gravitation: Jenseits von Einsteins Theorie

Gravitation: Jenseits von Einsteins Theorie - Gravitationslinse: Eine Spiralgalaxie wird zum Drilling - Venus: Neue Bilder von der Höllenwelt - Mikrometeoriten: So finden Sie die kosmischen Partikel.

Sterne und Weltraum – Ihr Foto vom Polarlicht

Ihr Foto vom Polarlicht: Standorte, Hardware, Methoden - Chemische Elemente: Schwarze Löcher als Goldfabriken - Gravitationswellen: Der neue Katalog mit 90 Quellen - Weihnachtsstern: Die schönsten Bilder des Kometen Leonard

Sterne und Weltraum – Das größte Weltraumteleskop

Das größte Weltraumteleskop: Der lange Weg zum James Webb Space Telescope - Gravitationswellen: Detektor EPTA sucht Hintergrundsignal - Exoplaneten: Erstes direktes UV-Bild einer anderen Welt - Höhepunkte des Astrojahrs 2022

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Literaturhinweise

Niikura,H., et al.: Microlensing constraints on primordial black holes with Subaru/HSC Andromeda observations. Nature Astronomy 3, 2019